Gustav-Mahler-Jugendorchester

Musikverein 17.3. 19

Dirigent: Jonathan Nott

Alt: Elena Zhidkova

Damen des Singvereins der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien
Wiener Sängerknaben

Gustav Mahler
Symphonie Nr. 3 d-Moll

Es ist erfrischend statt der vielen älteren Männer, woraus sich die die besten Orchester ja immer noch überwiegend zusammensetzen, wieder einmal Dutzende Musiker unter 30 Jahren zu sehen. Darunter sogar drei (von zehn) Kontrabassistinnen. Mahlers Symphonien zählen bekanntlich zum anspruchsvollsten, was im Konzerthaus aufgeführt werden kann: Um eine tolle Interpretation zu liefern, muss man die komplexe Partitur erst einmal handwerklich in den Griff bekommen. Man hört schnell, dass eine Spezialisierung auf Mahler diese Schwierigkeit minimiert: Es wird ein wunderbarer musikalischer Abend.

Jonathan Nott entscheidet sich für eine – für eine Mahler-Symphonie! – sehr ruhige und bedächtige Interpretation. Die leisen Stellen werden sorgfältig phrasiert ausgespielt. Diese intellektuelle Herangehensweise setzt einen schönen Kontrapunkt gegen den jugendlichen Überschwang des Orchesters. Elena Zhidkova und die beiden Chöre sind ebenfalls exzellent. Ich hoffe, sie kommen bald wieder nach Wien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code