Schlagwort: Afrika

Anderswo. Allein in Afrika

Filmcasino 1.7. 19 D 2018 Regie: Anselm Nathanael Pahnke Eine Radfahrt alleine durch Afrika von Südafrika bis Ägypten ist sicher eine sehr beeindruckende persönliche Leistung. Ebenso anscheinend (?) alleine diese Reise in einen Dokumentarfilm zu verwandeln. Wunderschöne Naturbilder wechseln sich ab mit freundlichen Menschen. Das ist gleichzeitig auch mein größter Kritikpunkt: Afrika dient in diesem…
Weiterlesen

Fremde Götter – Faszination Afrika und Ozeanien

Leopold Museum 24.10. 2016 Von den vielen Ausstellungen, die ich während meines „Wien-Urlaubs“ besuche, ist „Fremde Götter“ herausragend. Das liegt zum Teil an dem Seltenheitswert, den afrikanische und ozeanische Kunst in Wien hat. Es gibt einige Exponate im Weltmuseum, aber im Vergleich zu anderen Metropolen wie Paris oder London ist das nicht erwähnenswert. Bei den…
Weiterlesen

Beasts of No Nation

Netflix 25.10. 2015 USA 2015 Regie: Cary Joji Fukunaga Netflix ist mir bei Filmen bisher noch nicht durch eine besonders hochwertige Auswahl aufgefallen, obwohl sich im Katalog natürlich auch immer einige qualitätsvolle Filme finden lassen. Desto bemerkenswerter ist es, dass die Wahl des Streaminganbieters für den ersten eigenen Kinofilm auf Beasts of No Nation gefallen…
Weiterlesen

Äthiopien – Eine Reise in die Vergangenheit

Publiziert in „Literatur und Kritik“ Mai 2014. Oktober / November 2013 Einige Tage bin ich bereits in einem Geländewagen auf teils abseitigen Wegen im Hochland Äthiopiens unterwegs. Wenn ich an meine Ankunft in Addis Abeba zurückdenke, kann ich eigentlich nicht mit dem brandneuen Dreamliner der Ethiopian Airlines angekommen sein, sondern mit dem TARDIS des Dr.…
Weiterlesen

Ryszard Kapuscinski: König der Könige

Äthiopien steht als herbstliches Reiseziel derzeit ganz oben bei meinen Lesethemen und eines der berühmtesten Äthiopien-Bücher ist König der Könige. Ryszard Kapuscinski porträtiert darin die Amtszeit und den Militärputsch des äthiopischen Kaisers Haile Selassie. Was nach einem Spezialtitel klingt, ist aber wesentlich mehr, nämlich die literarische Darstellung einer weltgeschichtlich kaum zu überschätzenden Staatsform: der Monarchie.…
Weiterlesen

Angelo Soliman: Ein Afrikaner in Wien

Wien Museum 1.10. Der Name „Soliman“ begegnete mir zum ersten Mal als ich Musils Mann ohne Eigenschaften las. In ihm spielt Soliman, ein jugendlicher schwarzen Diener des Industriellen Arnheim, eine wichtige Nebenrolle. Recherchen ergaben schnell, dass Musil damit auf den berühmtesten Wiener Migranten des 18. Jahrhundert anspielte: Angelo Soliman (ca. 1721-1796). Der Kindersklave landete nach…
Weiterlesen

Kenia / Afrika

Jeffrey Gettleman zeichnet in der New York Review of Books No. 1 ein düsteres Bild von der politischen Lage in Kenia und behandelt das Land pars pro toto für den Kontinent: According to the United Nations, the average Kenyan makes $777 a year. Yet members of Kenya’s parliament are among the highest paid in the…
Weiterlesen

Afrikanische Kirchen foltern Kinder

Unter dem Vorwand „Hexen“ zu sein, werden regelmäßig afrikanische Kinder misshandelt. Ein Beispiel ist hier nachzulesen. Bevor man aber vorschnell die Nase über „Afrika“ rümpft, lese man den irischen Bericht über die systematische sexuelle Ausbeutung von Jungen über Jahrzehnte (in Wahrheit: Jahrhunderte) in den katholischen Kinder“heimen“ dort. Wer noch nicht aus der Kirche ausgetreten ist,…
Weiterlesen

Richard Kapuscinski

Afrikanisches Fieber. Erfahrungen aus vierzig Jahren. (Serie Piper) Die Kategorisierung „Sachbuch“ und „Gegenwartsliteratur“ zeigt schon, dass es sich um ein ungewöhnliches Buch handelt. Kapuscinski braucht man nicht mehr vorzustellen, seine Arbeit als polnischer Korrespondent in Afrika ist inzwischen legendär. Seit 1958 war er mehr als vierzig Jahre auf dem Kontinent unterwegs, entwickelte sich zu einem…
Weiterlesen

Klaus Brinkbäumer: Der Traum vom Leben. Eine afrikanische Odyssee

Wir kennen sie nur aus panischen Medienberichten, diese Afrikaner, die ihr Leben aufs Spiel setzen und die in kleinen Booten versuchen, die mit allen technischen Finessen geschützte Südgrenze der EU zu überwinden. Die Einzelschicksale verstecken sich hinter abstrakten Zahlen. Deshalb ist es sehr zu begrüßen, dass Klaus Brinkbäumer, Afrika Korrespondent des „Spiegel“, in seinem neuen…
Weiterlesen