Kategorie: Wien Literatur

Hagen Quartett

Wiener Konzerthaus 22.3. 17 Franz Schubert: Streichquartett Es-Dur D 87 (1813) Dmitri Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 12 Des-Dur op. 133 (1968) Johannes Brahms: Streichquartett Nr. 2 a-moll op. 51/2 (1873) Drei meiner Lieblingskomponisten für Kammermusik in einem Konzert! Schuberts Streichquartett in Es-Dur D 87 hielt man lange für ein Spätwerk. Inzwischen weiß man, dass es ein…
Weiterlesen

Ignanz Kirchner liest den „Mann ohne Eigenschaften“

Jeden ersten Sonntag eines Monats wird Ignanz Kirchner aus Musils großartigem Roman Der Mann ohne Eigenschaften im Foyer des Burgtheaters vorlesen. Der erste Termin ist am 6. Oktober. Zu meiner MoE-Notiz.

Kakanien – Neue Heimaten (Folge 1)

Kasino des Burgtheaters 29.3. 2012 Joachim Meyerhoff Miljenko Jergovic Anne-Kathrin Godec Joachim Meyerhoff war der Gastgeber des Abends. Das Konzept: Ein Schauspieler lädt Gäste zum Thema Kakanien ein, dem berühmten Spottbegriff über das Habsburgerreich, den Robert Musil in seinem Mann ohne Eigenschaften (Notiz) prägte. Den in Zagreb lebenden bosnischen Schriftsteller Miljenko Jergovic wählte Meyerhoff als…
Weiterlesen

Joachim Meyerhoff: Alle Toten fliegen hoch

Akademietheater 25./26.2. 2002 Teile 1-6: Amerika, Zuhause in der Psychiatrie, Die Beine meiner Großmutter, Theorie und Praxis, Heute wärst du zwölf, Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke Seit Joachim Meyerhoff Mitglied des Burgtheater-Ensembles ist, schätze ich ihn als großartigen Schauspieler. Ich gehe sogar so weit, ihn zu den besten Könnern seines Faches zu zählen, die…
Weiterlesen

Die “Gefahren der Vielseitigkeit” – Friedrich Torberg zum 100. Geburtstag

Jüdisches Museum 7.11. Eine sehr schöne Ausstellung über Torberg haben die Kuratoren Marcus G. Patka und Marcel Atze zusammengestellt. Gezeigt werden Dokumente über Leben und Werk, darunter viele, gut ausgewählte Original-Briefe von und an Torberg. Allen Büchern sind einzelne Vitrinen gewidmet und natürlich wird auch seine umstrittene publizistische Arbeit im Nachkriegsösterreich sehr gut dokumentiert. An…
Weiterlesen

Thomas Bernhard und seine Lebensmenschen – Der Nachlass

Ausstellung in der Wiener Nationalbibliothek Viele interessante Dokumente aus dem Nachlass, nicht zuletzt die bis jetzt nur ansatzweise transkribierten Notizbücher und Korrespondenzen seines Großvaters, Johannes Freumbichler. Darunter befindet sich einiges auch literarhistorisch aufschlussreiches, so ein Brief des Wiener Paul Zsolnay Verlags vom 25. Juni 1938 über ein eingesandtes Manuskript: Zwar ist man sich wie das…
Weiterlesen