Donizetti: L’Elisir d‘ Amore

Wiener Staatsoper 31.10.18

Dirigentin: Speranza Scappucci

Adina: Aida Garifullina
Nemorino: Benjamin Bernheim
Belcore: Orhan Yildiz
Doktor Dulcamara: Paolo Rumetz
Giannetta: Mariam Battistelli

Immer, wenn der Vorhang der Staatsoper aufgeht und dahinter ein rustikales Bühnenbild von Otto Schenk erscheint, ist der Abend szenisch für mich schon gelaufen: Man sitzt gefühlt in einem Opernmuseum. Dieses Mal ist es aber sparsam angelegt: Es gibt keinen Szenenwechsel. Vor dieser musealen Kulisse wird allerdings bestes Belcanto gegeben. Auf der Basis eines – sagen wir es höflich – schlichten Librettos. Das Wiener Staatsopernorchester ist in ebenso guter Form wie der Chor. Die Sängerinnen und Sänger sind alle auf gleich hohem Niveau. Ein erfreulicher italienischer Schlagerabend also.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code