2 Gedanken zu „Great Books

  1. Na, das habe ich aber anders verstanden: Die Harvard Classics, die an die anderthalb Regalmeter (five feet) einnehmen, wurden 1909 veröffentlicht; Behas Buch hingegen, das von Lektüreerfahrungen mit diesen Bänden berichtet, ist neu – und ein weiterer Beitrag zur aktuellen Mode, Bücher darüber zu schreiben, dass man Bücher (wie Prousts Recherche, wie die Encyclopedia Britannica) gelesen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code