Senor Kaplan

Filmcasino 21.8. 2015

UR,DE 2014
Regie: Álvaro Brechner

Meine erste Tragikomödie aus Uruguay! Jacob Kaplan blickt als alter Mann auf sein ereignisreiches Leben zurück, denn bereits als Kind musste er vor den Nazis nach Montevideo fliehen. Er will vor dem Tod noch eine historische Tat begehen. Als er einen vermeintlichen alten Nazi entdeckt plant er gemeinsam mit einem – sagen wir: vom Leben proletarisierten – jungen Bekannten dessen Entführung nach Israel: Methode Eichmann. Der Film findet den richtigen Ton zwischen Humor und existenziellen Fragen. Kein Jahrhundertfilm, aber gut investierte 100 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Kategorien

Tweets