Schlagwort: Fontane

Theodor Fontane: Der Stechlin

Fontanes Spätwerk zähle ich zu den besten Romanen deutscher Sprache, weil er ästhetisch und strukturell viele unterschiedliche Aspekte elegant kombiniert und gleichzeitig den realistischen Roman formal transzendiert. Worum es in dem Buch geht, hat der Autor bereits hübsch zusammengefasst: In einem Waldwinkel der Grafschaft Ruppin liegt ein See, „Der Stechlin“. Dieser See, klein und unbedeutend,…
Weiterlesen

Fontane: Unterm Birnbaum

AtV (Amazon Partnerlink) In einem Dorf im Oderbruch verschwindet ein Handelsreisender spurlos, nachdem er bei dem Wirt des Fleckens abgestiegen ist. Fontane führt den Leser langsam hinein ins scheinbare kriminalistische Geschehen. Die Schilderungen des dörflichen Geschehens und des dörflichen Personals sind ironisch pointiert und sehr vergnüglich zu lesen. Zurecht eine seiner bekanntesten Erzählungen.

Fontane: Cécile. Roman

Aufbau TB (Amazon Partnerlink) Würde man überflüssigerweise eine Skala der Dialogkunst Fontanes entwerfen und dessen Romane darauf anordnen, wäre „Cécilie“ im oberen Drittel anzusiedeln. Die Figuren sind gut gelungen, die auf den Tod der Protagonisten zulaufende Handlung ohne jegliches Pathos in Szene gesetzt, die psychologische Motivation glaubwürdig. Aber wozu die vielen Worte: ein ausgezeichneter Fontane-Roman…
Weiterlesen

Fontane: Irrungen, Wirrungen

WGB Werkausgabe bzw. Insel TB (Amazon Partnerlink) 1887 erschienen, löste der Roman einen kleinen Skandal aus, wagte er es doch affirmativ eine nicht standesgemäße Liebesbeziehung zwischen einem Baron und einem kleinbürgerlichen Mädchen zu erzählen. Das pragmatische Ende – Baron von Rienäcker heiratet ebenso comme il faut wie Lene Nimptsch – ist eine der Stärken des…
Weiterlesen

Fontane: Graf Petöfy. Roman

Aufbau TB (Amazon Partnerlink) Gemeinhin zählt man dieses Buch nicht zu Fontanes größten literarischen Leistungen, und man tut gut daran. Einige zentrale Handlungselemente wie der Ehebruch wirken vergleichsweise „unterdeterminiert“, gerade im Vergleich zu ähnlichen Motiven in „Effi Briest“. „Graf Petöfy“ ist der einzige Roman des Autors, der teilweise in Wien spielt. Ein siebzigjähriger Graf und…
Weiterlesen

Fontane: Grete Minde

Aufbau TB (Amazon Partnerlink) Historische Novellen sind heikel, denn man muss eine adäquate Sprache dafür finden, ohne in manierierte Anachronismen zu verfallen. Fontane gelingt das in „Grete Minde“ ausgezeichnet und er schuf damit einen Klassiker des Genres.

Bücherherbst (4): Aufbau Verlag

Eines fällt schmerzlich auf: Von der Aufbau Bibliothek ist keine Rede mehr. In ihr erschien Weltliteratur in schönen TB-Ausgaben, die auf den reichen Rechte-Bestand aus DDR-Zeiten zurückgriff. Offenbar „rentieren“ sich Klassiker der Weltliteratur nicht mehr hinreichend, um eine eigene Reihe zu rechtfertigen. Ein paar Klassiker-Neuerscheinungen gibt es aber trotzdem zu vermelden. Alfred Kerr: Wo liegt…
Weiterlesen