Schlagwort: Camus

Camus: Die Pest (2.)

Den Roman lese ich wie den Pestbericht des Daniel Defoe während des Lockdowns als eine Art literarische Krisenbewältigung. Nebenbei bemerkt: Durch den kurzen Abstand der beiden Bücher bemerke ich auch schnell, wie sehr Camus sich an Defoes Buch inhaltlich orientierte. In der Literaturwissenschaft wird ja rund um die Rezeptionsästhetik und dem empirische Rezeptionsforschung seit Jahrzehnten…
Weiterlesen

Tony Judt: On “The Plague”

The New York Review of Books 19/2001 Eine englische Neuübersetzung von Albert Camus „Die Pest“ ist der Anlass für diesen informativen Essay* über den Roman. Macht Lust auf eine baldige Zweitlektüre. * Befindet sich leider im kostenpflichtigen NYRB-Archiv