Dr. Christian Köllerers Notizen

Mihail Sebastian: „Voller Entsetzen, aber nicht verzweifelt“. Tagebücher 1935-44

Dieses Tagebuch des jüdisch-rumänischen Intellektuellen Mihail Sebastian ist ein beeindruckendes Zeitzeugnis über die dunkelste Zeit des 20. Jahrhunderts. Beeindruckend in Form und Inhalt. Auf mehr als achthundert Seiten schildert Sebastian, wie schnell die rumänische Gesellschaft in den Faschismus abgleitet. Dass wir selbst in einer Zeit leben, in der die Parallelen zu den dreißiger Jahren ständig…
Weiterlesen

Sächsische Staatskapelle Dresden

Musikverein 31.1. 19 Dirigent: Christian Thielemann Violine: Frank Peter Zimmermann Carl Maria von Weber Jubel-Ouvertüre, op. 59 Felix Mendelssohn Bartholdy Konzert für Violine und Orchester e-Moll, op. 64 — Pause — Robert Schumann Symphonie Nr. 4 d-Moll, op. 120 Christian Thielemann mag kein begnadeter politischer Denker sein, sein Handwerk als Dirigent beherrscht er jedenfalls. Mit…
Weiterlesen

Gelesen & Gehört & Gesehen

Art Spiegelman: The complete Maus. (Penguin Books) Tim Marshall: Die Macht der Geographie. (Argon) [Hörbuch] Vincent van Gogh: „Manch einer hat ein großes Feuer in seiner Seele.“ Die Briefe. (C.H. Beck) H.G. Wells: „The Time Machine“ (WiseHouse Clasics) Yuval Noah Harari: „21 Lessons for the 21st Century“ (Penguin) [Hörbuch] Mihail Sebastian: „Voller Entsetzen, aber nicht…
Weiterlesen

Tim Marshall: Die Macht der Geographie

Zugegeben eine originelle Idee von mir, ein auf Karten basierendes Buch als Hörbuch zu „lesen“. Da Tim Marshall jetzt aber keine exotischen Weltgegenden behandelt, stellt sich schnell heraus, dass diese Entscheidung kein Problem ist. Die zehn Kapitel des Titels beschäftigen sich unter anderen mit Russland, China, Westeuropa, dem Nahen Osten und den USA. Alle sind…
Weiterlesen

Koloman Moser – Universalkünstler zwischen Gustav Klimt und Josef Hoffmann

Museum für angewandte Kunst (MAK) 3.2.19 Es ist nicht die erste gelungene Ausstellung des MAK, welche sich mit der Wiener Kulturgeschichte beschäftigt. So ist mir etwa die Schau über Otto Neurath aus dem Jahr 2010 immer noch gut im Gedächtnis. Mit Koloman Moser steht einer der vielseitigsten Künstler der Wiener Moderne im Mittelpunkt. Er mischte…
Weiterlesen

Fahrenheit 11/9

Filmcasino 1.2. 19 USA 2018 Regie: Michael Moore Michael Moore macht immer denselben Film mit einem unterschiedlichen Thema als Aufhänger: Polemische Reportagen. Seine Methode ist dabei nicht sonderlich subtil. Im Fall von Trump passt das aber nicht so schlecht: Ein grober Keil für einen groben Glotz. Zwei Dinge überraschen mich: Erstens nimmt ein großer Teil…
Weiterlesen

Privatbibliothek: Neuzugänge

Dieses Mal eine bunte Büchermischung ohne speziellen Schwerpunkt. Gratis bekommen: Goethe-Gesellschaft (Hrsg.): Goethe-Jahrbuch 2017. (Wallstein) Norbert Christian Wolf / Rosmarie Zeller (Hrsg.): Musil-Forum 2017/18. Studien zur Literatur der klassischen Moderne (de Gruyter) Ermäßigt erworben: R.H. Marihnissen: Bruegel (Claassen) D.W. Griffith: An American Life. New York: Simon & Schuster 1984 Mihail Sebastian: „Voller Entsetzen, aber nicht…
Weiterlesen

Hagen Quartett

Konzerthaus 28.1. 19 Hagen Quartett Lukas Hagen, Violine Rainer Schmidt, Violine Veronika Hagen, Viola Clemens Hagen, Violoncello Wolfgang Amadeus Mozart Streichquartett G-Dur K 387 (1782) Franz Schubert Streichquartett B-Dur D 112 (1814) *** Wolfgang Amadeus Mozart Streichquartett B-Dur K 458 »Jagd-Quartett« (1784) Ein sehr passender Abend zu Mozarts Geburtstag, würdigt er doch einen musikgeschichtlichen Meilenstein.…
Weiterlesen

Verdi: Falstaff

Wiener Staatsoper 23.1. 19 Dirigent: James Conlon Regie: David McVicar Falstaff: Carlos Álvarez Ford: Simon Keenlyside Fenton: Jinxu Xiahou Alice Ford: Olga Bezsmertna Nannetta: Hila Fahima Mrs. Quickly: Monika Bohinec Meg Page: Margaret Plummer Dr. Cajus: Michael Laurenz Bardolfo: Herwig Pecoraro Pistola: Ryan Speedo Green Verdi schreibt in seinem Leben nur zwei komische Opern. Darunter…
Weiterlesen

The Favourite

Filmcasino 25.1. 19 GB/IR/US 2018 Regie: Yorgos Lanthimos Ein ungewöhnlicher im England des 18. Jahrhunderts spielender Historienfilm, in dem Frauen im Mittelpunkt stehen. Am Hof der gesundheitlich schwer angeschlagenen Königin Ann werden wir Zeugen von diversen kunstvollen Palastintrigen inklusive lesbischer Eifersuchtsdramen und der namensgebenden machiavellistischen Favoritin, die sich vom Küchenmädchen zur Vertrauten der Königin hochintrigiert.…
Weiterlesen