Kategorie: 19. Jhd. (Klassiker)

Dickens 200. Geburtstag

Die Briten richten anlässlich des Jubeljahres für ihren berühmten Schriftsteller natürlich eine offizielle Jubiläumsseite ein: Dickens 2012. Auch die Neue Zürcher Zeitung widmete dem großen Romancier einen Artikel.

Dickens im Porträt

Norbert Mayer schrieb für Die Presse ein sehr lesenswertes Charles-Dickens-Porträt.

The Charles Dickens Anniversary Collection

Eine neue Dickens-Edition der Oxford World’s Classics ist zu vermelden. In den Worten des Verlags: A unique 8-volume collection of Dickens’s bestselling novels, in definitive texts, with original illustrations, introductions and notes, to celebrate Dickens’s bicentenary. Enthalten sind folgende Werke: Bleak House A Christmas Carol and Other Christmas Books Dombey and Son Great Expectations Hard…
Weiterlesen

Balzac’s Omelette

Anke Muhlstein schrieb mit Balzac’s Omelette ein Buch, das sich mit Balzac aus gastronomischer Perspektive auseinandersetzt. Klingt witzig und ist vielleicht einen Versuch wert. Die ersten Rezensionen sind jedenfalls positiv, wie dieses Beispiel zeigt.

Mark Twain: The Adventures of Tom Sawyer

Eigentlich standen The Adventures of Huckleberry Finn auf meinem Lektüreprogramm, wollte diese aber nicht angehen, ohne den 1876 publizierten Vorgänger präsent zu haben. Zu Schulzeiten las ich das Buch in der deutschen Übersetzung. Übrigens der erste Klassiker, den ich komplett auf meinem Kindle las. Tom Sawyer ist ein zu Recht berühmtes Kinderbuch, obwohl sich dahinter…
Weiterlesen

Tolstoi: Krieg und Frieden

Kasino des Burgtheaters 10.1./8.12. Regie: Matthias Hartmann mit Elisabeth Augustin Stefanie Dvorak Sabine Haupt Yohanna Schwertfeger Mareike Sedl und Franz Csencsits Sven Dolinski Ignaz Kirchner Peter Knaack Fabian Krüger Oliver Masucci Rudolf Melichar Udo Samel Moritz Vierboom [8.12.] Nach der im letzten Januar gesehen „Generalprobe“ nun also die „Premiere“. Die Unterschiede halten sich in Grenzen.…
Weiterlesen

Uncle Tom’s Cabin

Der berühmte Anti-Sklaverei-Roman von Harriet Beecher Stowe zählt bekanntlich zu den meist gelesenen Büchern des 19. Jahrhunderts. In den USA ohnehin, aber auch Tolstoi, Lenin oder van Gogh wurden von dem Klassiker geprägt. David S. Reynolds schrieb nun mit Mightier Than the Sword: Uncle Tom’s Cabin and the Battle for America eine Art Rezeptionsgeschichte. Kenntnisreich…
Weiterlesen

Charles Dickens: Zwei neue Biographien

Nächsten Februar wird der 200. Geburtstag Charles Dickens gefeiert. Die Jubiläumsbuchproduktion läuft bereits an: Es sind zwei neue Biographien zu vermelden! Robert Douglas-Fairhurst beschäftigt sich in Becoming Dickens: The Invention of a Novelist mit der Jugend des Autors. Claire Tomalin legt mit Charles Dickens: A Life eine komplette Lebensbeschreibung vor. Beide werden im aktuellen The…
Weiterlesen

Ulrich Schmid: Lew Tolstoi

Es ist kein Geheimnis, dass ich sachlich geschriebene Bücher über Literatur gegenüber den jargonbeladenen Texten vieler Literaturwissenschaftler bevorzuge. Ein gutes Beispiel für die erste Kategorie ist Ulrich Schmids kleine Einführung in das Leben und Werk Lew Tolstois. Angesichts der bei der Reihe vorgegebenen Platzbeschränkung, konnte Schmid nicht sehr in Tiefe gehen, behandelt aber die wichtigsten…
Weiterlesen

Harold Bloom

The Western Canon The Books and School of the Ages. (Riverhead Books) Bloom ist ein großer Kenner, wenn es um Klassiker geht. Seine von der Psychoanalyse inspirierten literaturtheoretischen Vorstellungen sind aber sehr fragwürdig. Man liest Bloom also am besten als Leser und als Polemiker, nicht als Literaturwissenschaftler. Polemiker deshalb, weil er an der postmodernen Umgestaltung…
Weiterlesen