Balzac’s Omelette

Anke Muhlstein schrieb mit Balzac’s Omelette ein Buch, das sich mit Balzac aus gastronomischer Perspektive auseinandersetzt. Klingt witzig und ist vielleicht einen Versuch wert. Die ersten Rezensionen sind jedenfalls positiv, wie dieses Beispiel zeigt.

 

2 Antworten

  1. Durchleser sagt:

    Ein wunderbares Buch, das übrigens im französischen Original unter dem Titel „Garçon, un cent d’huître!“ erschienen ist und bereits in deutscher Übersetzung mit dem Titel „Die Austern des Monsieur Balzac“ bei Arche veröffentlicht wurde. Mehr zu dem Werk kann man auch hier nachlesen:

    http://durchleser.wordpress.com/2011/06/18/durchgelesen-die-austern-des-monsieur-balzac-v-anka-muhlstein/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code