7 Gedanken zu „Münchner Goethe Ausgabe zum Spottpreis

  1. Erst ein Mal danke für den Hinweis. Die Ausgabe habe ich bestellt.
    Aber: Unwürdig? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kommentatoren ausschließlich vom Verlag honoriert wurden. Ich spekuliere, dass auch Steuergelder geflossen sind. Wenn auch der elitäre Goethe keine „Volksausgabe“ verdient hat, braucht das Volk jedoch Goethe 😉

    Die Matheaufgaben machen mir zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code