Jürgen Grambow: Uwe Johnson

rororo monographie (Amazon Partnerlink)

Zur Halbzeit der „Jahrestage“ bot sich als Zwischenspiel die Lektüre dieser kleinen Monographie an. Gambow gibt einen soliden Überblick über Johnsons Werdegang und seine Hauptwerke. Für meinen Geschmack ab und zu etwas zu manieriert geschrieben, was aber der Nützlichkeit des Buches keinen Abbruch tut. Gambow ist besonders gut darin, die ästhetischen Strategien Johnsons zu beschreiben und den oft unglaublichen Anspielungsreichtum und die zahlreichen Doppelbödigkeiten der Texte exemplarisch aufzuzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code