Die besten Bücher des Jahres 2013

Wie jedes Jahr gibt es im Dezember vor allem im englischsprachigen Raum eine Rückschau auf die besten Bücher des Jahres – nach Meinung der jeweiligen Redaktion. Für mich sind dabei immer die Sachbücher am interessantesten, wo ich fast immer spannende Entdeckungen mache:

The Economist: Books of the year 2013

New York Times: 100 Notable Books of 2013

New York Times: The 10 Best Books of 2013

6 Antworten

  1. BigBen sagt:

    Warum gibst Du nicht mal sowas für den deutschsprachigen Raum heraus?

  2. Wieso ich? Die Sachbücher in den beiden Listen sind / werden ja ohnehin fast alle übersetzt.

  3. BigBen sagt:

    Da 1) nicht jedes Buch aus dem englischsprachigen Raum für den deutschsprachigen Raum von Interesse ist, und 2) es auch originale Veröffentlichungen im deutschsprachigen Raum gibt, die es nicht in Deine Lieblingslektüre schaffen. Außerdem 3) unterscheidet sich die Buch- und Lesewelt in Amerika und hier in Europa.

  4. Extra für dich hat die ZEIT nun auch eine Liste gemacht und ich verlinkt.

  5. BigBen sagt:

    Ich sehe keinen Link. – Aber mal ehrlich. Warum machst _Du_ keine solche Liste? Deinem Urteil vertraue ich mehr, als diesen ganzen Zeitungsschreibern. Und genug lesen tust Du, um eine solche Liste jedes Jahr erstellen zu können.

  6. Ich hab ihn wieder gelöscht, weil das mehr sporadische Buchempfehlungen waren. Mich interessiert die Gegenwartsliteratur nur mäßig, insofern wäre ich da nicht der richtige Listenersteller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code