Dr. Christian Köllerers Notizen

mordslust

Dieser Artikel ist die Langfassung des in the gap Nr. 120 erschienen Artikels. Warum ist das Böse so verabscheuungswürdig und besitzt dennoch so eine Faszination? Vier neue Bücher beschreiben Ursachen, ohne dem wahren Bösen wirklich auf den Grund zu gehen. Das Böse fasziniert die Menschen seit sie begannen, über ihre Rolle im Universum nachzudenken. Wirft…
Weiterlesen

Gelesen & Gehört & Gesehen

Friedrich Schiller: Don Carlos (Werkausgabe, Wissenschaftliche Buchgesellschaft) Heinrich von Kleist: Die Hermannsschlacht (dtv klassik) Stephen Greenblatt: Tyrant. Shakespeare on Politics (W.W. Norton & Company) Thomas Bernhard: Der Untergeher. (Suhrkamp Werkausgabe) Michael Töteberg: Fritz Lang (rororo bildmonographie) John Hersey: Hiroshima. (Vintage Books) Lesley M.M. Blume: Fallout: The Hiroshima Cover-up and the Reporter Who Revealed It to…
Weiterlesen

Erasmus von Rotterdom: Adagia. Der Sprichwörtliche Weltbürger

Der deutschsprachige Buchmarkt wird nicht gerade von den Büchern des Erasmus von Rotterdam überschwemmt, obwohl er sicher zu einer der spannenderen Persönlichkeiten der europäischen Geistesgeschichte zählt. Wer sich einmal unterhaltsam mit ihm beschäftigen will, dem sei das biographische Buch Stefan Zweigs (Notiz) empfohlen. Deshalb hier mein Hinweis auf dieses kurze Büchlein, das aus seiner Sprichwort-Sammlung…
Weiterlesen

Camus: Die Pest (2.)

Den Roman lese ich wie den Pestbericht des Daniel Defoe während des Lockdowns als eine Art literarische Krisenbewältigung. Nebenbei bemerkt: Durch den kurzen Abstand der beiden Bücher bemerke ich auch schnell, wie sehr Camus sich an Defoes Buch inhaltlich orientierte. In der Literaturwissenschaft wird ja rund um die Rezeptionsästhetik und dem empirische Rezeptionsforschung seit Jahrzehnten…
Weiterlesen

Hagen Quartett

Wiener Konzerthaus 1.7. 20 Dmitri Schostakowitsch Streichquartett Nr. 4 D-Dur op. 83 (1949) Ludwig van Beethoven Streichquartett cis-moll op. 131 (1825–1826) Wir leben noch immer mitten in der Coronapandemie, weshalb dieses Konzert nun mein erstes seit Februar ist. Zwei Konzerte sind dem Lockdown zum Opfer gefallen, eines wird heute nach geholt. Mit viel Aufwand! Es…
Weiterlesen

Stephen Greenblatt: Tyrant. Shakespeare on Politics

Klassikerkenner*innen wissen, dass Stephen Greenblatt schon viele gute Bücher über Shakespeare schrieb. Dieses stellt aber ein besonderen Kunstgriff dar, weil es sich in Wahrheit eindeutig auch um ein Buch über Trump handelt, obwohl dessen Name kein einziges Mal genannt wird, oder ein expliziter Kontext hergestellt würde. Greenblatts Beschreibungen von diktatorischen Ambitionen sind aber in dieser…
Weiterlesen

Privatbibliothek: Neuzugänge

Viel Historisches dieses Mal. Darunter einige Klassiker der Geschichtsschreibung. Ermäßigt erworben: Heinz Spielmann: Oskar Kokoschka. Bilder zur Weltliteratur. (Wienand) Joachim von Königslöw: Brücken. Mysterien des Übergangs. (Mayer) Harald Haarmann: The Mysteries of the Danube Civilisation. The discovery of Europe’s oldest civilization. (marix) Stefan Fischer: Im Irrgarten der Bilder. Die Welt des Hieronymus Bosch. (Reclam) Philippe…
Weiterlesen

Into The Night – Die Avantgarde im Nachtcafé

Unteres Belvedere 22.5. 20 Endlich der erste Ausstellungsbesuch nach dem Coronavirus-Lockdown seit Februar. Nicht sehr bequem mit Maske, trotzdem dürften etwa 20 Besucher anwesend sein. Die Schau ist größer als üblicherweise im Unteren Belvedere und erstreckt sich neben der Standard-Ausstellungsfläche auch noch über die Orangerie. Audioguide gibt es ungewöhnlicherweise keinen. Die Kuratoren versuchen, einen wichtigen…
Weiterlesen

Matthew Stewart: The Courtier and the Heretic. Leibniz, Spinoza, and the Fate of God in the Modern World

Das siebzehnte Jahrhundert steht bei an Geistesgeschichte interessierten Leser*innen selten im Fokus. Da ist die Philosophie der Antike oder der Aufklärung viel populärer. Platon und Kant wird öfters gelesen als Leibniz. Deshalb ist das bereits 2006 erschienene Buch The Courtier and the Heretic von Matthew Stewart sehr begrüßenswert, stellt es doch unterhaltsam zwei der wichtigsten…
Weiterlesen

Gelesen & Gehört & Gesehen

John Reader: „Africa. A Biography of the Continent“ (Penguin) Nelson Mandela: Long Walk To Freedom: The Autobiography of Nelson Mandela (Abacus) Daniel Defoe: History of the Plague in London (Ebook) Peter Singer: One World: The Ethics of Globalization (als Audiobook)

Reise-Notizen: Südafrika

Gut zwei Wochen war ich in Südafrika unterwegs als ich mich am Donnerstagabend in Kapstadt die Aufforderung meines österreichischen Außenministers erreicht, ich möge wegen des Coronavirus doch bitte schnellstmöglich nach Wien zurückfliegen. Alle Österreicher seien aufgefordert, umgehend die Heimreise anzutreten. Am Freitag wäre ich nach Namibia weitergeflogen und von dort aus zu meiner letzten Station…
Weiterlesen