Schlagwort: Suhrkamp

Suhrkamp vor Gericht

Der Rechtsstreit um Suhrkamp erreicht eine neue Eskalationsstufe: Die Suhrkamp Chefin Ulla Unseld-Berkewicz wurde vom Berliner Landgericht abgesetzt, wie man im Spiegel nachlesen kann. Noch nicht rechtskräftig.

Suhrkamp

Die Zeit berichtet ausführlich über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft dieses verlegerischen Intrigantenstadels.

Seltsamkeiten aus dem Hause Suhrkamp (2)

Ein weiterer „Denker“, dessen Prominenz indirekt proportional zu seinem analytischen Vermögen steht, ist Jochen Hörisch. Wie Sloterdijk profitiert er vom Ehrfurchtseffekt des Kulturbetriebs. Dieser Effekt funktioniert folgendermaßen: Man schreibt eine Reihe von dunklen Artikel und Büchern, was viele Meinungsmacher veranlasst, ehrfürchtige Elogen zu schreiben, wollen sie doch nicht zugeben, dass sie das betreffende Buch nicht…
Weiterlesen

Seltsamkeiten aus dem Hause Suhrkamp (1)

Das sogenannte „wissenschaftliche“ Programm des Suhrkamp Verlages wird immer seltsamer. Was wird man wohl in einigen Jahrzehnten über Publikationen eines, diplomatisch formuliert, konfusen „Denkers“ wie Peter Sloterdijk schreiben? Vermutlich wird der Unterhaltungswert nur wenig nachlassen, ähnlich wie auch die z.B. kosmogonischen Umtriebe aus den Zwanzigern heute noch sehr komisch wirken können. Sloterdijk hat also wieder…
Weiterlesen

Klassiker-Verlage (16): Suhrkamp

Auch wenn Suhrkamp nur teilweise zu den bisher behandelten 15 Verlagen passt, verdient er wegen der zahlreichen Werkausgaben (von Hegel über Kraus bis Adorno) eine besondere Erwähnung. Nach der Pleite von Haffmans wird auch das Werk Arno Schmidts von Frankfurt aus betreut.