Schlagwort: Reclam

Neue Proust-Übersetzung

Der Reclam Verlag bringt die neue Proust-Übersetzung von Bernd-Jürgen Fischer heraus. Der ersten Band erscheint Ende September. Ich habe alle vorbestellt.

Neues Reclam-Design

Es ist wieder so weit: Reclam hält ein neues Design der Universalbibliothek für notwendig. Auf einer Verlagsseite wird es vorgestellt. Zusätzlich gibt es ein von Karl-Heinz Fallbacher herausgegebenes Heft mit Erläuterungen der Hintergründe, das auch als PDF-Datei zur Verfügung steht. Mein erster Eindruck ist negativ, aber erst einmal anhand eines gedruckten Beispiels ansehen…

Business Language aus Stuttgart?

Wer das Vergnügen hat, die Phrasen des Wirtschaftslebens regelmäßig genießen zu können, weiß ob deren intellektueller und ästhetischer Qualität. Deshalb kann man nur den Kopf schütteln, wenn sich Reclam (Platon, Sophokles, Shakespeare, Goethe!) nun in die Untiefen der „Business-Ratgeber“ verlaufen hat. Muss das wirklich sein?

Tipps aus der Antike

Drei Euro sollten sich die europäischen Finanzminister noch leisten können. Dafür bekommen sie den gerade bei Reclam erschienen Titel: „77 Tricks zur Steigerung der Staatseinnahmen“ von Aristoteles.

Klassiker-Verlage (6): Reclam

Der klassischste Klassiker-Verlag ist naturgemäß Reclam, der seit langer Zeit davon lebt, Schüler und Studenten mit Lektürestoff zu versorgen. Preiswert sind dort noch viele Klassiker zu haben, allerdings hat sich die Preispolitik im letzten Jahrzehnt zunehmend dahingehend verändert, dass umfangreichere Bücher innerhalb der Universal Bibliothek manchmal teurer als alternative Taschenbuch-Ausgaben anderer Verlage sind. Besonders hervorzuheben…
Weiterlesen