Kategorie: Medien

Tim Parks über den Kanon

Im Blog der New York Review of Books berichtet Tim Parks, wie wenig zukünftigen Autoren anscheinend die inzwischen weit verbreiteten „world literature“ Kurse helfen: Every year I send a number of my Italian students in the Masters in Translation program at IULM University, Milan to England on an exchange. Years ago they would take general…
Weiterlesen

Literaturnobelpreis

Kaum etwas polarisiert die Literaturwelt mehr als der Nobelpreis. Einen Blick hinter die Kulissen provozierte Tim Parks boshafte Polemik über das Literaturkomitee der Schwedischen Akademie. In seiner Antwort erläutert Per Wästberg, der Komitee-Präsidenten: The Nobel Committee consists of five members out of the rest of the Swedish Academy. By February we get about 220 suggestions…
Weiterlesen

Die seltsame Welt des Ray Kurzweil

Ray Kurzweil erschrieb sich weltweit eine solide Anhängerschaft. Seine Verkündigung verlockt auch seit Jahrtausenden: Unsterblichkeit und ewiges Leben ist das Angebot. Man könnte dies nun schlicht in die Schublade „neue Sekte“ ablegen, gäbe es nicht einen entscheidenden Unterschied: Kurzweils Thesen gehen seriös von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus, überhöhen diese dann aber pseudoreligiös. Die New York…
Weiterlesen

Der Freud, das Koks und die Psychoanalyse

Beschäftigt man sich wissenschaftstheoretisch mit der Psychoanalyse wird schnell klar, dass es sich um keine Wissenschaft handelt, sondern eher wie eine Religion funktioniert. Es wurden zwar jede Menge empirische Behauptungen aufgestellt, diese aber von den Psychoanalytikern nie selbst unter Zuhilfenahme wissenschaftlicher Methodik überprüft. Je weiter die empirisch betriebene Psychologie fortschritt, desto deutlicher wusste man bald,…
Weiterlesen

Uncle Tom’s Cabin

Der berühmte Anti-Sklaverei-Roman von Harriet Beecher Stowe zählt bekanntlich zu den meist gelesenen Büchern des 19. Jahrhunderts. In den USA ohnehin, aber auch Tolstoi, Lenin oder van Gogh wurden von dem Klassiker geprägt. David S. Reynolds schrieb nun mit Mightier Than the Sword: Uncle Tom’s Cabin and the Battle for America eine Art Rezeptionsgeschichte. Kenntnisreich…
Weiterlesen

Klimawandel

Als Skeptiker verfolgt man die Klimawandel-Debatte insofern aufmerksam als man nicht einer Hysterie aufsitzen will, die so gerne von den Medien geschürt wird. Nicholas Stern scheint mir aber gute Argumente bei der Hand zu haben, warum man politisches Handeln in dieser Frage nicht mehr auf die lange Bank schieben soll: At the same time, we…
Weiterlesen

“The Making of Samuel Beckett”

So lautet der Titel der Rezension J.M. Coetzees über den ersten Band der Briefausgabe Becketts 1929–1940 in der New York Review of Books. Der Artikel ist jetzt kein Meisterwerk, aber für Beckett-Freunde durchaus empfehlenswert.

Publizistische Peinlichkeiten

Man könnte das Ableben des rechtsradikalen österreichischen Volkshelden und dessen gestern gefeierte Höllenfahrt zum Anlass nehmen, über das klägliche Versagen der hiesigen Medien zu berichten, von den politischen „Eliten“ gar nicht zu reden. Ich möchte an dieser Stelle aber ein anderes symptomatisches Beispiel für die Medienmisere bringen. Die Tageszeitung „Die Presse“, die sich selbst für…
Weiterlesen

Die österreichische Presselandschaft …

… wird hier hübsch zusammengefasst.

BBC World auf Youtube

Der Sender mit der besten internationalen Fernsehberichterstattung hat nun einen eigenen Kanal bei Youtube bekommen: BBC World News