Kategorie: Literaturbetrieb

Bücherherbst (8): Suhrkamp und Co.

Suhrkamp ist auch nicht mehr, was es nie war. Der Verlust der Wissenschaftslektoren Friedhelm Herborth und Horst Brühmann vor drei Jahren wird immer mehr im Programm sichtbar: Die Postmoderne und andere irrationale Ideologien breiten sich immer ungenierter im Verlagsprogramm aus. Es nimmt inzwischen schon skurrile Züge an, ich staunte nicht schlecht als ich beim Durchblättern…
Weiterlesen

Aktualisiert: Neu aufgenommen…

…in die Linkliste: Germanistik im Internet (2) Die „Erlanger Liste“ ist eine der umfangreichsten Linksammlungen zum Thema. Internationales Archiv für Sozialgeschichte der Literatur (IASL) Online-Ausgabe einer der angesehensten Fachzeitschriften. Besonders hervorzuheben sind die zahlreichen Rezensionen. Literaturwissenschaftliche Rezensionen ‚Literaturwissenschaftliche Rezensionen (Lirez)‘ ist ein Portal, das dem Zugriff auf Fachrezensionen im Volltext dient. Die Rezensionen entstammen eigenständigen…
Weiterlesen

Bücherherbst (7): C.H. Beck, Hanser

Heute sind gleich drei wichtige Verlagsvorschauen eingetroffen. Außer C.H. Beck und Hanser noch Suhrkamp, über letztere werde ich in den nächsten Tagen berichten. C.H. Beck bringt wieder eine Reihe spannender Sach- und Fachbücher, während Hanser vielversprechende Belletristik publiziert, darunter den zweiten Roman von Norbert Niemann, der eines der besten Romandebuts der letzten Jahre vorgelegt hat.…
Weiterlesen

Bücherherbst (5): Haffmans Verlag

Zuletzt durch Finanznöte und eine illegale Arno-Schmidt-Lizenzausgabe bei Zweitausendeins im Gerede, weist der Verlag mit einem literarischen Zitat auf dem Umschlag der Herbst-Vorschau auf die Misere hin: In den Anfangsjahren seines Bestehens befand sich der Verlag Lilley & Chase im Zustand einer Dauerfinanzkrise. Statt mit den andern Verlagsvertretern gemeinsam jedes Jahr zur Frankfurter Buchmesse zu…
Weiterlesen

Kulturzeit Literatur

Die 3sat-Sendung Kulturzeit bringt ziemlich regelmäßig Beiträge über Literatur. Hier findet man eine Auswahl der Buchvorstellungen, teilweise im Realvideo-Format. Könnte allerdings regelmäßiger aktualisiert werden. Update Jan. 2010: Diese Rubrik von Kulturzeit heißt mittlerweile „Bücherregal“. Die Medienformate (s.o. RealVideo) haben sich im Laufe der Jahre natürlich ebenfalls verändert 🙂

Bücherherbst (4): Aufbau Verlag

Eines fällt schmerzlich auf: Von der Aufbau Bibliothek ist keine Rede mehr. In ihr erschien Weltliteratur in schönen TB-Ausgaben, die auf den reichen Rechte-Bestand aus DDR-Zeiten zurückgriff. Offenbar „rentieren“ sich Klassiker der Weltliteratur nicht mehr hinreichend, um eine eigene Reihe zu rechtfertigen. Ein paar Klassiker-Neuerscheinungen gibt es aber trotzdem zu vermelden. Alfred Kerr: Wo liegt…
Weiterlesen

Bücherherbst (3): Friedenauer Presse

Emmanuel Bove: Colette Salmand (Friedenauer Presse, Herbst 2001; DM 36.-) Anton Chechov: Drei kleine Romane (Friedenauer Presse; bereits lieferbar; neu übersetzt von Peter Urban; gebunden nur DM 29,80.-) Ivan Turgenev: Letzte Liebe. Zwei Erzählungen (Friedenauer Presse, Herbst 2001; DM 28.-)

Bücherherbst (2): Goldmann

Goldmann?! Der Verlag hätte auf diesen Seiten nichts verloren, wenn ich nicht zufällig auf die symptomatische Ankündigung gestoßen wäre, dass Dietrich Schwanitz‘ vorletztes Machwerk als Goldmann Taschenbuch publiziert wird. Nun wird man gerne zugeben, dass Schwanitz‘ ungebildetes „Bildungs“buch hier in bester Gesellschaft ist, und mit verblüffender Offenheit in einer Reihe erscheint mit Alberto Villoldos „Das…
Weiterlesen

Web-Tipp: Deutsche Verlagslandschaft

Rainer Groothuis in der ZEIT über die zunehmende Verwechselbarkeit deutscher Verlage: Nur Profil macht Profit Wenn Jörg Albrecht in der ZEIT schreibt, „Fünf von sechs Romanen kommen heute mit demselben Umschlag daher: Frau lehnt träumend gegen Birke (oder umgekehrt)“, dann ist dies zwar etwas übertrieben, vorbei aber ist’s mit der individuellen Gestaltung. Die programmatischen Profile…
Weiterlesen

Bücherherbst (1): Diogenes, Berlin Verlag

Seit einigen Wochen bereits verschicken die Verlage ihre Vorschauen für das Herbst-Programm. Da meine Adresse in vielen Presse-Verteilern eingetragen ist, füllt sich mein Briefkasten immer mehr. Anlass genug, in den nächsten Wochen eine kleine Informations-Reihe mit wichtigen Neuerscheinungen zu unternehmen. Naturgemäß ist die Auswahl höchst subjektiv, aufgenommen werden nur Bücher, die mir besonders interessant und…
Weiterlesen