Kategorie: Wien Ausstellungen

Kolo Moser – Der Tausendkünstler des Wiener Jugendstils

Leopold Museum 2.9. Hier ist den Veranstaltern eine ausgezeichnete Ausstellung gelungen. Chronologisch wird der Besucher mit allen Facetten des Werks von Kolo Moser bekannt gemacht. Bekanntlich war Moser einer der prägenden Wegbereiter der Wiener Moderne in der Kunst und damit in Wien sehr einflussreich. Gezeigt werden nicht nur (Entwürfe seiner) Kirchenfenster und Gemälde aus der…
Weiterlesen

Meisterwerke mittelalterlicher Kunst aus dem Nationalmuseum Warschau

Belvedere 11.8. Das Obere Belvedere stellt seit kurzem neben den Touristenmagneten der (Wiener) Moderne (Schiele, Klimt) auch Hauptwerke der Sammlung mittelalterlicher Kunst aus, die seit vorher erfolgreich im Unteren Belevedere versteckt waren. Der Rest der Mittelalter Sammlung ist im Moment wegen Renovierungsarbeiten nur schlecht zugänglich. Entschädigt werden die Freunde mittelalterlicher Kunst aber durch eine sehr…
Weiterlesen

Expressiv! Die Künstler der Brücke

Albertina 25.7. Auf zwei Stockwerken verteilt, gibt die Ausstellung einen ausgezeichneten Überblick über die künstlerische Produktion „Der Brücke“. Neben Gemälden, finden sich auch zahlreiche Drucke, darunter viele Holzschnitte, sowie Grafiken aus dem Bestand der Albertina. Den Kern bilden jedoch Werke der berühmten Sammlung Hermann Gerlinger. Es sind Werke aller prominenten Mitglieder vertreten: Ernst Ludwig Kirchner,…
Weiterlesen

Arthur Schnitzler – Affären und Affekte

Theatermuseum 13.10. Die neue Ausstellung im Theatermuseum widmet sich einigen Aspekten des Werks von Arthur Schnitzler. Im Mittelpunkt steht ein stimmungsvoll gestalter Raum zu „Leutnant Gustl“, der das soziokulturelle Umfeld (z.B. das Duellthema) ausleuchtet, sowie ein weiterer zu „Fräulein Else“ in dem u.a. Auszüge aus einer Verfilmung (Stummfilm) zu sehen sind. Die Vitrinen sind von…
Weiterlesen

Wiener Ausstellungen im September

Picasso, Beuys, Deutsche Expressionisten Wider Erwarten war mein Kunstelan trotz der ausgiebigen Louvreerkundungen in Paris (mehr dazu später) nicht enden wollend, weshalb ich mir während dieser Woche einige Ausstellungen in Wien ansah. Den Auftakt machte Picasso. Malen gegen die Zeit in der Albertina (bis 7.1.), welche etwa 200 späte Werke nach 1961 präsentiert. Kunstkenner wissen…
Weiterlesen

MOZART. Experiment Aufklärung

Albertina In der Albertina ist die „offizielle“ Mozartausstellung der Stadt Wien zu sehen. In den Räumen im Kelller ist der Hauptteil untergebracht. Eine Nebenausstellung zum Thema Zauberflöte und Freimauerei findet sich im Erdgeschoss. Die Anordnung ist prinzipiell chronologisch. Zu sehen sind die bei derartigen Expositionen üblichen Exponate: Gemälde, Autographen, Zeitzeugnisse aller Art. Zusätzlich wird versucht,…
Weiterlesen

Die Wiener und die Kunst

Finden in Wien sogenannte „Blockbuster“-Ausstellungen statt (Rubens, El Greco und Co.), brechen hysterische Besucherströme über die Veranstalter herein. Schlendert man aber an einem gewöhnlichen Sonntag Nachmittag durch die Gemäldegalerie des Kunsthistorischen Museum, hängen viele Meisterwerke wie Vermeers „Malkunst“ oder Rembrandts „Selbstbildnisse“ einsam in ihren großen Räumen. Schön für den Kunstfreund, aber ein Armutszeugnis für das…
Weiterlesen

Das Jahrhundert an der Gurgel packen

Elias Canetti (1905-1994) (Ausstellung im Jüdischen Museum Wien 15.8.) Kurator der Ausstellung ist Sven Hanuschek, dessen neue Canetti-Biographie von der Kritik wohlwollend aufgenommen wurde. Das Leben Canettis wird in einer Reihe von Stationen vorgestellt, die nicht nur zahlreiche Dokumente im Original zeigen, sondern auch durch Filme und Hörbeispiele ergänzt werden. Zusätzlich gibt es thematische Schwerpunkte.…
Weiterlesen

Willem de Kooning

Kunstforum 16.1. Angeblich war es aufgrund des „Streubesitzes“ schwierig, die Ausstellung zu organisieren. Die Zahl der Bilder hält sich auch in Grenzen, ist aber ausreichend, damit man sich einen Überblick über de Koonings Entwicklung verschaffen kann. Persönlich haben es mir besonders die abstrakten Landschaftsbilder angetan. Natur wird so weit abstrahiert, dass außer ein paar möglichen…
Weiterlesen

Michelangelo und Rubens

Albertina 27.9. In den letzten Wochen wurde in Wien eine beliebte Debatte besonders angeregt geführt: über den (Un)sinn von Blockbusterausstellungen. Fantasielos und quotengeil nennen sie die einen, während die anderen auf die ästhetischen Qualitäten pochen und das große Risiko solcher Veranstaltungen hervorheben. Naturgemäß sieht zwischen den Zeilen der Kritiker immer wieder Neid hervor, wenn schlecht…
Weiterlesen