John G. Dunne: The Hardest War

The New York Review of Books 20/2001

Es gibt verschiedene publizistische Wege, sich kritisch mit dem Kriegsgeschehen in Afghanistan auseinanderzusetzen. Die NYRB bringt einen Artikel*, der den Leser detailliert mit Kriegsgrausamkeiten konfrontiert, allerdings mit den wenig ins historische Bewusstsein gedrungenen Schlachten im Pazifik während des 2. Weltkriegs.

Es wird ausgiebig aus Memoiren von Soldaten zitiert, die teils unglaubliche Erlebnisse schildern. Dadurch öffnet sich ein Abgrund zwischen realem Kriegsgeschehen und wohlfeilem Patriotismus. Eine publizistische Glanzleistung.

* Der Artikel ist mittlerweile Teil des kostenpflichtigen Archivs der NYRB.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code