Schlagwort: Thomas Mann

Neue Thomas-Mann-Ausgabe als Taschenbuch

Viel war hier die Rede von der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe (GKFA) der Werke Thomas Manns, die ich seit Beginn subskribierte. Wer etwas scrollen nicht scheut, kann das unter dem Schlagwort Thomas Mann nachlesen. Deshalb darf nun die Nachricht nicht fehlen, dass S. Fischer die teuren Bände nun auch als Taschenbuch bringt. Aber Achtung: Als…
Weiterlesen

Thomas Mann in Erstausgaben

Der Sammler Hans-Peter Haack hat laut NZZ einen wunderschönen Bibliographischen Atlas vorgelegt, welcher die Erstausgaben der Werke Thomas Manns illustriert vorstellt. Mit 119 Euro aber leider kein Schnäppchen.

Thomas Mann: Joseph, der Ernährer

Fischer Taschenbuch (Amazon Partnerlink) Der letzte Band der Tetralogie setzt Thomas Manns literarische Verarbeitung des Bibelstoffs auf hohem literarischen Niveau fort. Die Verknüpfung zwischen mythologischen ägyptischen Elementen und der Josephsgeschichte wird beinahe schon zu routiniert abgewickelt. Josephs tiefer Fall ins Gefängnis, die anschließende Karriere zum Stellvertreter des Pharao und das Wiedersehen mit seinen Brüdern und…
Weiterlesen

Über die neue Thomas-Mann-Ausgabe (GKFA)

Ziemlich genau zweieinhalb Jahre ist es her, dass ich auf meiner Sonderseite über die GKFA die letzten Bände vermelden konnte. Nun ist endlich mit „Doktor Faustus“ ein weiterer Band erschienen. Sieben Jahre hat Ruprecht Wimmer für den Kommentar benötigt, was angesichts der Fülle von Referenzen aller Art ebensowenig verwundert wie die Tatsache, dass der Kommentar…
Weiterlesen

Fundstück

Hugo von Hofmannsthal hat sich nach einem Besuch bei Thomas Mann wie folgt geäußert: „Der ganze Mensch mache einen ungemein gepflegten, großbürgerlich-soliden, diskret-eleganten Eindruck … Auch sein Haus stelle man sich so vor: sehr fein und reichhaltig, mit kostbaren Tapissereien, dunkelnden Ölgemälden, Clubsesseln, hellen Schlafräumen ect. pp. …. Nur, – in irgend so einem Nebenzimmerl…
Weiterlesen

Hermann Kurzke: Thomas Mann. Das Leben als Kunstwerk. Eine Biographie

Fischer Taschenbuch (Amazon Partnerlink) Es ist kein Geheimnis, dass Thomas Mann zu meinen bevorzugten deutschen Autoren gehört. Seine großen Romane las ich alle mehrfach und werde sie immer wieder lesen. Er brachte die Form des psychologisch-realistischen Romans zu ihrem Höhepunkt, ganz ähnlich wie das Mahler mit der Symphonie gelang. Mehr ging nicht, ohne die Form…
Weiterlesen

Fundstück

Thomas Manns Schwiegervater Pringsheim verlor durch die Inflation Anfang der zwanziger Jahre sein großes Vermögen mit Ausnahme der Kunstwerke. Sein Kommentar: „Ich lebe von der Wand in den Mund. (Nach: Hermann Kurzke, Thomas Mann)

Thomas Mann: Joseph in Ägypten

Fischer Taschenbuch (Amazon Partnerlink) Wie hier zu lesen war, gefielen mir die ersten beiden Bände der Josephs-Tetralogie durchaus. In ihnen scheint sich Mann aber erst eingeschrieben zu haben, denn „Joseph in Ägypten“ ist ein noch größerer Wurf. Das mag auch daran liegen, dass die Komplexität der fiktionalen Welt nun zunimmt. Joseph „betritt“ die größte damalige…
Weiterlesen

Thomas Mann: Der junge Joseph

Fischer Taschenbuch (Amazon Partnerlink) Nachdem der geschichtlich-mythologische Kontext in „Die Geschichten Jaakobs“ gelegt wurde, wendet sich Thomas Mann nun ausführlich Joseph zu, der im Mittelpunkt der folgenden drei Romane steht. Es gilt die psychologischen Grundlagen für dessen „Karriere“ zu legen, ohne den Balanceakt zwischen archaischer Welt und moderner Psychologisierung aufzugeben. Dafür greift der Autor zu…
Weiterlesen

Thomas Mann: Die Geschichten Jaakobs

Fischer Werkausgabe Während ich die sogenannten „großen“ Romane Thomas Manns, also „Buddenbrooks“, „Zauberberg“ und „Dr. Faustus“ alle mehrmals las und sehr schätze, ließ ich die Josephs-Tetralogie bisher aus. Am Stoff lag es nicht, halte ich die Bibel doch für eines der spannendsten Bücher, immer vorausgesetzt man liest sie nicht mit einem religiösen Brett vor dem…
Weiterlesen