Dr. Christian Köllerers Notizen

Drei Symposien im Vergleich

Marius Fränzel vergleicht in seinem Beitrag sehr kenntnisreich die drei Symposien von Plato, Xenophon und Lukian.

Pepys-Magazine

Giesbert Damaschke rettete die drei schönen Pepys-Magazine des Haffmans Verlag für die Online-Welt und bietet sie jetzt auf seiner Seite zum Download an.

Julian Barnes: The Sense of an Ending

In dem kurzen Roman, den man auch als Novelle klassifizieren könnte, erzählt uns Tony Webster einen Teil seiner Lebensgeschichte. Zum Zeitpunkt der Erzählung ist Tony bereits in den Sechzigern, hat ein – nach normalen Maßstäben – erfolgreiches Durchschnittsleben hinter sich und führt ein bequemes Rentnerleben. Die Handlung setzt in der Schulzeit ein, wo er mit…
Weiterlesen

Mark Twain: The Adventures of Tom Sawyer

Eigentlich standen The Adventures of Huckleberry Finn auf meinem Lektüreprogramm, wollte diese aber nicht angehen, ohne den 1876 publizierten Vorgänger präsent zu haben. Zu Schulzeiten las ich das Buch in der deutschen Übersetzung. Übrigens der erste Klassiker, den ich komplett auf meinem Kindle las. Tom Sawyer ist ein zu Recht berühmtes Kinderbuch, obwohl sich dahinter…
Weiterlesen

Kindle-Linksammlung

Unter dem Titel The 30 Most Useful Kindle URLs trug das Blog Beyond Black Friday eine nützliche Linksammlung zusammen.

The Wire

Unter den 2200 Notizen hier gab es bisher bewusst keine einzige über eine TV Serie, da Populärkultur kein Thema ist. Einzige Ausnahme: Meine Empfehlung für Southpark, die aber nicht aus ästhetischen Gründen erfolgte. In den letzten Jahren sind allerdings eine Reihe von Produktionen entstanden, die erzählerisch beeindrucken und Nischen besetzen, die vorher von Romanen bedient…
Weiterlesen

Was ist Flattr?

Da ich immer wieder einmal gefragt werde, was es denn mit dem Flattr-Button und -Links auf der Seite auf sich habe, hier eine kurze Erläuterung: Dank Flattr gibt es seit einiger Zeit die Möglichkeit, Kleinstbeträge als freiwilliges „Honorar“ zu zahlen. Man registriert sich bei Flattr, legt eine monatliche Summe fest (z.B. 2 oder 5 Euro)…
Weiterlesen

Über Schubert

In Schubertiana schreibt Tomas Tranströmer über Schuberts Musik: Aber diejenigen, die neidisch auf die Männer der Tat schielen, diejenigen, die sich innerlich selbst verachten, weil sie keine Mörder sind, die erkennen sich hier nicht wieder. Und die vielen, die Menschen kaufen und verkaufen und glauben, alles lasse sich kaufen, die erkennen sich hier nicht wieder.…
Weiterlesen

Jahresrückblick 2011

Angeregt vom Jahresrückblick des Marius Fränzel hier meine eigene Lesebilanz. Die drei besten Lektüren des Jahres 2011: 1. Sarah Bakewell: How to Live. A Life of Montaigne (Chatto & Windus) [Paperback-Ausgabe] – Exzellente Einführung in Montaigne, einem der klügsten Schreiberlinge der letzten 2000 Jahre. Notiz. 2. Goethes Briefwechsel mit Zelter. (Münchner Ausgabe, Hanser) – Nach…
Weiterlesen

Gelesen im Dezember

Joseph Roth / Stefan Zweig: „Jede Freundschaft mir mir ist verderblich“. Briefwechsel 1927-1938. Herausgegeben von Madeleine Rietra und Rainer Joachim Siegel (Wallstein) Nele-Marie Brüdgam: Kleines Lexikon der Reise-Irrtümer. (Eichborn) Marshall C. Eakin: „Americas in the Revolutionary Era“ (TTC Audio Lectures, 12h) Mark Twain: The Adventures of Tom Sawyer. (Penguin) Thomas Bernhard / Peter Hamm: „Sind…
Weiterlesen