Literaturgeschichtliches Fundstück

Gleich nach [Lessings] Ankunft mietete er Zimmer in der Heiligen-Geist-Straße […]. Das Haus gehörte einer älteren unverheirateten Dame, die ihn so ins Herz schloß, daß sie ihn in ihrem Testament bedachte; Lessing hatte jedoch keine Lust, sich von den zuvor eingesetzten Erben in einen Prozeß verwickeln zu lassen, und zog sich gutmütig aus der Affäre mit der Erklärung, daß er keine Erbschaften unter 100.000 Talern annehme.
Hugh Barr Nisbet: Lessing. Eine Biographie. S. 329

Richard Dawkins

Dawkins hat seine erfrischende Kampagne gegen religiöse Bigotterie nun auch ins Web 2.0 getragen: Er twittert.

Bibliothek: Neuzugänge

Nachdem mir nun mit der Kündigung einer Freundschaft gedroht wurde, wenn ich folgendes Buch nicht lese, habe ich es zumindest schon bei meiner Buchhändlerin Anna Jeller käuflich erworben:

  • Albert Vigoleis Thelen: Die Insel des zweiten Gesichts. Aus den angewandten Erinnerungen des Vigoleis. List Taschenbuch
  • Robert-Musil-Zitate (5)

    … ich halte es für wünschenswert, daß die geistige, schöpferische Tätigkeit von jeglicher Bewertung auf dem wirtschaftlichen Markt befreit werden soll …

    Hölderlin Ausgabe

    Bei 2001 gibt es die 12 Bände der Hölderlin Ausgabe von Dietrich E. Sattler mit knapp 3000 Seiten jetzt für 69 statt 144 Euro. Nur virtuell erhältlich.

    Frances Wood

    Entlang der Seidenstraße. Mythos und Geschichte

    In vier Wochen werde ich schon „Entlang der Seidenstraße“ unterwegs sein, weshalb ich diesen textreichen Bildband als Vorbereitung las. Frances Wood ist Kuratorin des British Museum und eine Expertin, was die Geschichte Zentralasiens angeht, speziell der östlicheren Gegenden. In ihrem Buch versucht sie der Vielfalt des Themas gerecht zu werden. In einer Fülle von Kapiteln werden diverse Aspekte abgehandelt, darunter die wichtigsten geschichtlichen Stationen, wirtschaftliche, religiöse und politische Zusammenhänge bis in das 20. Jahrhundert hinein. Die Forschungsreisenden und deren Expeditionen stellen einen Schwerpunkt dar.

    Durch eingestreute Kuriosa – wer weiß schon, dass der Hamster aus der Wüste Gobi stammt – bekommt die Lektüre auch einen gewissen Unterhaltungswert. Frances Wood hat eine gründliche Einführung  vorgelegt. Einige Themenbereiche hätte sie gerne noch ausführlicher behandeln können (die Antike beispielsweise). Die zahlreichen Fotos sind gut ausgewählt. Wer sich also für dieses Eck der Erde interessiert oder auch eine Reise dorthin plant, wird an diesem Bildband seine Freude haben.

    Robert-Musil-Zitate (4)

    Es ist ein Grundzug der Kultur, daß der Mensch dem außerhalb seines eigenen Kreises lebenden Menschen aufs tiefste mißtraut, also daß nicht nur ein Germane einen Juden, sondern auch ein Fußballspieler einen Klavierspieler für ein unbegreifliches und minderwertiges Wesen hält.

    John Milton (1608-1674)

    Anlässlich zweier neuer Biographien schrieb Frank Kermode für die New York Review of Books ein lesenswertes Portrait über den englischen Klassiker: Heroic Milton: Happy Birthday.

    Stammzellen-Forschung

    Der skeptische Think Tank Center for Inquiry begrüßt naturgemäß die Entscheidung Obamas, die Stammzellen-Forschung erneut zu fördern. Ronald A. Lindsay schrieb schon 2006 ein lesenwertes Positionspapier zum Thema:„Stem Cell Research: An Approach to Bioethics Based on Scientific Naturalism“ (PDF).

    Robert-Musil-Zitate (3)

    Jeder Dichtererfolg ist ein Zeichen, woraus man auf die Konstitution der Zeit schließen kann.

    • RSS Feed for Posts
    • RSS Feed for Comments
    • Twitter
    • XING

    Aktuell in Arbeit

    „Die Presse“ meint:

    "Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
    (5. Januar 2013)

    Kategorien

    Tweets

    Aktivste Kommentatoren