Dr. Christian Köllerers Notizen

Shakespeare: Othello

Burgtheater 21.4. Regie: Jan Bosse Othello Joachim Meyerhoff Cassio, sein Leutnant Markus Meyer Jago, sein Fähnrich Edgar Selge Desdemona, Brabantios Tochter Katharina Lorenz Emilia, Jagos Frau Caroline Peters Für eine perfekte Theateraufführung müssen bekanntlich viele Elemente zusammenkommen: Ein plausibles, aussagekräftiges Regiekonzept; dessen handwerkliche Umsetzung (Bühnenbild, Schauspieler, Musik); die Leistungsfähigkeit der Schauspieler (und auch des Publikums!)…
Weiterlesen

Mark Twain

Der Hanser Verlag setzt seine Reihe mit Klassiker-Übersetzungen fort. Zuletzt ist Tom Sawyer & Huckleberry Finn erschienen. Marius Fränzel hat sich die Qualität der Übersetzung Andreas Nohls näher angesehen und sie für zu leicht befunden.

Bibliothek: Neuzugänge

Domra wurde mir dringend als Lektüre nahe gelegt, nicht nur wegen der geplanten Indienreise. Der Vorbereitung dieser Reise dient natürlich auch das angebliche Standardwerk über die Geschichte des Landes. Guicciardinis Geschichte Italiens ist ein Klassiker, der mir bisher in der Bibliothek noch fehlte. Viele halten sie für das beste Geschichtswerk zwischen den antiken Historikern und…
Weiterlesen

Thomas Vinterberg: Das Begräbnis

Burgtheater 17.4. Regie: Thomas Vinterberg Helge, der verstorbene Vater Michael König Else, Helges Frau Corinna Kirchhoff Christian, Helges und Elses ältester Sohn Martin Wuttke Pia, Christians Frau Dörte Lyssewski Michael, Christians jüngerer Bruder Oliver Stokowski Helene, Christians Schwester Christiane von Poelnitz Sofie, Michaels zukünftige Frau Johanna Wokalek Besser könnte der Zeitpunkt für Vinterbergs Fortsetzung seines…
Weiterlesen

Orchester und Chor des Mariinski Theaters St. Petersburg

Konzerthaus 16.4. Dirigent: Valery Gergiev Dmitri Schostakowitsch Symphonie Nr. 1 f-moll op. 10 (1924-1925) Symphonie Nr. 2 H-Dur op. 14 «Widmung an den Oktober» (1927) *** Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 20 «Der 1. Mai» (1929) Symphonie Nr. 9 Es-Dur op. 70 (1945) So viel Schostakowitsch auf einen Schlag hörte ich in einem Konzert noch…
Weiterlesen

Literaturwissenschaft und Naturwissenschaften

Seit vielen Jahren gibt es einige Literaturwissenschaftler, die sich ernsthaft mit den Naturwissenschaften und deren Methoden auseinandersetzen. In meiner Dissertation versuchte ich, das Thema aufzuarbeiten. In den letzten Jahren nahm dieser Trend an Bedeutung zu wie dieser Artikel in der New York Times zeigt: At a time when university literature departments are confronting painful budget…
Weiterlesen

Bernhard: Claus Peymann kauft sich eine Hose und geht mit mir essen

Berliner Ensemble im Akademietheater 11.4. Hermann Beil Claus Peymann Judith Strößenreuter Das Wiener Theaterpublikum ist anhänglich. Als Peymann zum ersten Mal die Bühne betrat, gab es spontan Szenenapplaus und auch am Ende dieses amüsanten Abends gab es viel Beifall. Das ideale Gastspiel also für Theaternostaliker. Thomas Bernhard schrieb drei Dramolette für Claus Peymann. Dieser spielt…
Weiterlesen

Vincent van Gogh

Anläßlich der neuen sechsbändigen und illustrierten Ausgabe der Briefe van Goghs, schreibt Richard Dorment in der New York Review of Books ein vorzügliches Portait über den Künstler: Alienated and depressed, Vincent knew exactly what had gone wrong with his life. „Like everyone else, I have need of relationships of friendship or affection or trusting companionship….“…
Weiterlesen

Jean Paul

Jean Pauls Roman Hesperus liegt nun in einer neuen historischen-kritischen Ausgabe vor. Thomas Meissner nahm das zum Anlass, in der FAZ einiges Interessante über das Buch zu schreiben.

Otto Neurath – Gypsie Urbanism

Museum für angewandte Kunst 10.4. Dem Philosophen Otto Neurath eine Ausstellung zu widmen, ist eine glänzende Idee. Er war Mitbegründer des Wiener Kreises und damit eine wichtige Figur für die analytische Philosophie. Die Stadt Wien würdigt ihn übrigens mit einer scheußlichen Straße in einem noch scheußlicheren Industriegebiet weit weg vom Zentrum der Stadt. Mein Enthusiasmus…
Weiterlesen