Kategorie: Wien

Verdi: I vespri siciliani

Staatsoper 12.6. Dirigent: Miguel Gomez-Martinez Guido di Monforte, Gouverneur von Sizilien: Leo Nucci Arrigo, ein junger Sizilianer: Keith Ikaia-Purdy Giovanni da Procida, Anführer der sizilianischen Rebellen: Paata Burchuladze Herzogin Elena, Schwester des Herzog Friedrichs von Österreich: Sondra Radvanovsky Richtig war meine Vermutung, dass die Staatsoper einer der wenigen öffentlichen Orte in Wien war, welche von…
Weiterlesen

Shakespeare: Rosenkriege

Burgtheater 1.6. Regie: Stephan Kimmig Regina Fritsch, Dorothee Hartinger, Nicholas Ofczarek, Martin Schwab, Hermann Scheidleder uvm. Sieben Stunden Shakespeare am Stück waren angesagt, bevor das Burgtheater in eine Art Edelfanzone für die Euro verwandelt wurde, ganz so als sei die Evokation atavistischer Triebe namens Fussball nicht das Gegenteil von Kultur. Stephan Kimmig nahm die drei…
Weiterlesen

Gert Jonke: Freier Fall (Uraufführung)

Akademietheater 30.5. Regie: Christiane Pohle Ouvertüre: Branko Samarovski Erich: Markus Hering Bertl: Johannes Krisch Göre: Adina Vetter Butler Zwillinge: Sven Dolinski Butler Zwillinge: Gerrit Jansen Siedu: Libgart Schwarz Soldat: Michael Masula Musiker: Claus Riedl Musiker: Georg Wagner Von allen Gegenwartsdramatikern, denen sich das Burgtheater in der aktuellen Ära verschrieben hat, ist Gert Jonke die beste…
Weiterlesen

Antike in Wien

Nächstes Wochenende wird in Wien ein neues Römermuseum eröffnet. Erste Details sind hier nachzulesen. Ich werde mir das natürlich ansehen und dann berichten. (Addendum: Siehe „Notizen“ vom 10. 8. 2008.)

Oskar Kokoschka. Träumender Knabe – Enfant Terrible

Unteres Belvedere 13.4. Kokoschka war einer der Maler, die mich schon lange bevor ich mich systematischer mit Kunst beschäftigte, stark ansprachen. Speziell seine hintergründigen Portraits fand ich interessant. Das hat sich bis heute nicht geändert, weshalb ich den akuellen Wiener Kokoschka-Schwerpunkt nur begrüßen kann. Das Belvedere zeigt das Frühwerk, während die Albertina sich auf das…
Weiterlesen

Yasmina Reza: Der Gott des Gemetzels

Burgtheater 1.4. 2008 Regie: Dieter Giesing Véronique Houillé: Maria Happel Michel Houillé: Roland Koch Annette Reille: Christiane von Poelnitz Alain Reille: Joachim Meyerhoff Reza spezialisierte sich auf Stücke, die scheinbar den Nerv der Zeit treffen. Ihr theatralisches Prinzip ist schnell benannt: Versteckte Anbiederung an die Vorurteile des gebildeten Mittelstands. So ist es nicht überraschend, dass…
Weiterlesen

Steinerne Zeugen. Relikte aus dem Alten Wien

Hermesvilla / Wien Museum 30.3. Wer sich für Skulpturen und/oder Wien interessiert, und wer tut das nicht, sollte sich auf den Weg zum Lainzer Tiergarten machen, in dessen Mitte die Hermesvilla liegt. Franz Joseph schenkte sie seiner Sissi und ließ sie in der Mitte des ehemaligen kaiserlichen Jagdgebiets errichten. Jetzt dient sie als Dependence des…
Weiterlesen

Wagner: Der fliegende Holländer

Staatsoper 12.2. Dirigent: Ulf Schirmer Daland: Walter Fink Senta: Nina Stemme Erik: Klaus Florian Vogt Mary: Janina Baechle Steuermann: Cosmin Ifrim Der Holländer: Alan Titus Schon die Ouvertüre zeigte, dass es sich musikalisch um keine Routineinterpretation handelte, gab es doch eine ungewöhnlich lange Pause vor dem Einsetzen des lyrischen Motivs. Dieser musikalische Gestaltungswille zog sich…
Weiterlesen

Verdi: Aida

Staatsoper 13.2. 2008 Dirigent: Zubin Mehta nach einer Inszenierung von: Nicolas Joel König: Dan Paul Dumitrescu Amneris: Marianne Cornetti Aida: Hui He Radames: Salvatore Licitra Ramphis: Ain Anger Amonasro: Marco Vratogna Bote: Gergely Németi Priesterin: Simina Ivan Diese Inszenierung sah ich zum ersten Mal und man muss bei allen ästhetischen Vorbehalten einräumen: Die Opulenz der…
Weiterlesen

Simon Stephens: Motortown

Akademietheater 4.2. Regie: Andrea Breth Lee: Markus Meyer Danny: Nicholas Ofczarek Marley: Johanna Wokalek Tom: Jörg Ratjen Paul: Wolfgang Michael Jade: Astou Maraszto Justin: Udo Samel Helen: Andrea Clausen Der Brite Simon Stephens führt in seinem Stück „rücksichtslos“ die verheerenden psychologischen Konsequenzen des Irakkriegs vor Augen. Danny, grandios gespielt von Nicholas Ofcarek, kehrt traumatisiert aus…
Weiterlesen