Kategorie: Wien

Das Porträt. Fotografie als Bühne

Kunsthalle Wien 19.7. Fotografie-Ausstellungen sind scheinbar leicht konsumierbar, ist man doch ständig von Fotos aller Art umgeben und wird spätestens seit dem Massenphänomen der Digitalfotografie von allen Seiten damit traktiert. Da fällt es nicht leicht, in einer Ausstellung auf den „ästhetischen Modus“ umzuschalten, und sich auf die künstlerische Seite der Gattung zu konzentrieren. Die Austellung…
Weiterlesen

Tschaikowski: Eugen Onegin

Wiener Staatsoper 26.5. Inszenierung: Falk Richter Dirigent: Seiji Ozawa Tatjana, Tochter von Larina: Tamar Iveri Olga, Tochter von Larina: Elisabeth Kulman Eugen Onegin: Simon Keenlyside Lensky, Dichter: Marius Brenciu Fürst Gremin: Ain Anger Es war kein erfreulicher Opernabend. Das dürfte vor allem am Stück selbst gelegen haben: Nach dem Ring wirkt „Eugen Onegin“ musikalisch substanzlos.…
Weiterlesen

Der neue Wiener Ring (4): Götterdämmerung

Wiener Staatsoper 21.5. Inszenierung: Sven-Eric Bechtolf Dirigent: Franz Welser-Möst Siegfried: Stephen Gould Hagen, Alberichs Sohn, Gunthers Halbbruder: Eric Halfvarson Brünnhilde: Eva Johansson Die Götterdämmerung ist der ideale Anlass, noch etwas Positives über Sven-Eric Bechtolfs Inszenierung zu schreiben. Nicht nur ist sie am besten gelungen innerhalb des Zyklus, sondern es kommt auch die größte Tugend seiner…
Weiterlesen

Der neue Wiener Ring (2): Die Walküre

Wiener Staatsoper 17.5. Inszenierung: Sven-Eric Bechtolf Dirigent: Franz Welser-Möst Siegmund, ein Wälsung: Johan Botha Hunding, Verbündeter des Geschlechts der Neidinge: Ain Anger Wotan, der Göttervater: Juha Uusitalo Sieglinde, Siegmunds Schwester, Hundings Frau: Nina Stemme Brünnhilde, Wotans Tochter, Walküre: Eva Johansson Fricka, Wotans Gattin, Göttin der Ehe: Michaela Schuster Die Inszenierung wird auch beim zweiten Mal…
Weiterlesen

Der neue Wiener Ring (1): Das Rheingold

Wiener Staatsoper 16.5. Inszenierung: Sven-Eric Bechtolf Dirigent: Franz Welser-Möst Wotan: Juha Uusitalo Loge: Wolfgang Schmidt Fricka: Janina Baechle Erda: Anna Larsson Alberich: Tomasz Konieczny In der Hoffnung, dass der erste Durchlauf die neue Inszenierung und Einstudierung bereits auf Touren gebracht hat, wollte ich mir erst die zweite Komplettaufführung des neuen Wiener Ring ansehen. Für Das…
Weiterlesen

Calderon de la Barca: Das Leben ist ein Traum

Burgtheater 2.3. Regie: Karin Beier Basilius: Peter Simonischek Sigismund: Nicholas Ofczarek Sigismunds Aufseher Clotald: Martin Reinke Astolf: Johannes Krisch Estrella: Myriam Schröder Rosaura: Christiane von Poelnitz Viel schlechtes Theater sah ich schon, aber diese Inszenierung zu unterbieten dürfte schwierig sein. Unglückliche Regie in Kombination mit mangelndem Textverständnis ist eine Mischung, die nur in eine Theaterkatastrophe…
Weiterlesen

Schiller: Don Carlos

Burgtheater 19.1. Regie: Andrea Breth Philipp II., König von Spanien: Sven-Eric Bechtolf Elisabeth von Valois, seine Gemahlin: Johanna Wokalek Don Carlos, der Kronprinz: Philipp Hauß Prinzessin von Eboli, Dame der Königin: Christiane von Poelnitz Marquis von Posa: Denis Petkovic Herzog von Alba: Nicholas Ofczarek Domingo, Beichtvater des Königs: Cornelius Obonya Der Großinquisitor: Elisabeth Orth Großartiges…
Weiterlesen

Georges Braques

Bank Austria Kunstforum 4.1. Seit Jahrzehnten gab es in Mitteleuropa keine Retrospektive seiner Werke mehr, was angesichts seines kunsthistorischen Ranges doch sehr seltsam anmutet. Schreibt man ihm gemeinsam mit Picasse doch gerne zu, die größte Revolution in der Malerei seit der Renaissance ausgelöst zu haben. Es sei also das Bank Austria Kunstforum für die Organisation…
Weiterlesen

Mythos Antike

Kunsthistorisches Museum 2.1. Die Abschiedsausstellung von und für Wilfried Seipel, der Anfang des Jahres von Sabine Haag als Leiter des Kunsthistorischen Museums abgelöst wird. Auf den ersten Blick wirkt die kleine Schau etwas willkürlich zusammengestellt, zumal es keinerlei Erläuterungen gibt, auch der Audioguide stellt kaum einen Kontext zwischen den Werken her. Nach und nach erschließen…
Weiterlesen

Max Winter

Expeditionen ins dunkelste Wien: Meisterwerke der Sozialreportage. Picus Verlag Die Wiener Literatur der Jahrhundertwende wird zurecht viel gelesen und man weiß zumindest abstrakt, dass es vor dem ersten Weltkrieg in Wien eine große Kluft zwischen Arm und Reich gab. Die Palais und rauschenden Feste des Adels und der bürgerlichen Elite auf der einen Seite, die…
Weiterlesen