Die Gerechten – Courage ist eine Frage der Entscheidung

Wiener Volkskundemuseum 17.3.18

An den eindrücklichen Besuch in Yad Vashem erinnere ich mich noch gut. Ein ganz kleiner Ausschnitt dieser Erinnerungskultur ist derzeit im Wiener Volkskundemuseum zu sehen. Vorgestellt werden dort jene Menschen, die unter Lebensgefahr Juden in Österreich halfen. Vertreten ist ein breites demographisches Spektrum. Vom Bauern-Ehepaar bis zum Akademiker. Als Gegenpol werden auch österreichische Naziverbrecher präsentiert. Neben Schautafeln gibt es Memorabilia und Augenzeugenberichte auf Video.

In Zeiten, in denen Österreichs Sicherheitsapparat wieder von Rechtsradikalen kontrolliert wird, ist dieser Erinnerung daran, dass Zivilcourage auch unter schwierigsten Umständen möglich ist, wohl so wichtig wie seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs nicht mehr. Sehr, sehr schade, dass die Schau insgesamt nur zwei Wochen zu sehen ist. Sie hätte eine Dauerausstellung in Wien verdient! (Bis 31.3.)

Eine Antwort auf Die Gerechten – Courage ist eine Frage der Entscheidung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING

Aktuell in Arbeit

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Kategorien

Tweets