Privatbibliothek: Neuzugänge

Eine bunte Mischung dieses Mal. Die Mozart-Briefe gibt es im Moment günstig als Restposten bei Amazon. Die Fallada-Biographie bekam ich von einem Antiquar geschenkt, der meine Fallada-Notizen las. Das kleine Buch des Johannes Sachslehner über Wien soll sehr lesenswert sein. Perutz & Indien beschäftigen mich ja seit einiger Zeit.

  • Leo Perutz: Der Meister des Jüngsten Tages. Roman (dtv)
  • Werner Liersch: Hans Fallada. Sein großes kleines Leben. (Verlag Neues Leben; Berlin 1981)
  • Mozart: Briefe. (Reclam)
  • Michael Mann: Geschichte Indiens. Vom 18. bis 21. Jahrhundert (Schönigh UTB)
  • Johannes Sachslehner: Wien. Eine Geschichte der Stadt (Pichler)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

Kategorien

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Tweets