Hermann Kulke / Dietmar Rothermund: Geschichte Indiens

Urprünglich wollte ich dieses Gesamtdarstellung der indischen Geschichte vor meiner Rajasthan-Studienreise im Oktober lesen. Letztendlich wurde ich damit aber erst vor einigen Wochen fertig. Ich war auf der Suche nach einem fundierten Überblick der indischen Geschichte in einem Band. Diesem Anspruch erfüllen Hermann Kulke und Dietmar Rothermund gut. Sie spannen den Bogen von den ersten berühmten Kulturen am Indus über die Reiche des Mittealters und die Kolonialzeit bis (fast) hin zur Gegenwart. Die einzelnen Kapitel sind sehr dicht geschrieben und vollgepackt an Informationen, was der Lesbarkeit nicht sehr förderlich ist. Es bleibt auch wenig Platz für den historischen oder kulturellen Kontext. Das wird aber durch eine Darstellung am aktuellen Stand der Forschung wett gemacht, soweit ich das beurteilen kann. Das Buch richtet sich offensichtlich an ein Laienpublikum. Anders ist der Verzicht auf Fußnoten nicht zu erklären.

Hermann Kulke / Dietmar Rothermund: Von der Induskultur bis heute. (C.H. Beck)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

Kategorien

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Tweets