Gelesen im Juli

  • James Wood: How Fiction Works (Farrar, Straus und Giroux)
  • Robert Garland: Greece and Rome: An Integrated History of the Ancient Mediterranean (TTC Audio Lectures, 18h
  • Helmuth Nürnberger: Joseph Roth (rororo monographie)
  • August Strindberg: Der Vater (Reclam UB)
  • Great Minds of the Western Intellectual Tradition, 3rd Edition (TTC Audio Lectures, 42h)
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    • RSS Feed for Posts
    • RSS Feed for Comments
    • Twitter
    • XING
    • Facebook

    Kategorien

    „Die Presse“ meint:

    "Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
    (5. Januar 2013)

    Aktuell in Arbeit

    Tweets