Otto Emersleben: Marco Polo

rororo monographie (Amazon Partnerlink)

Diese kleine Monographie ist eine ausgezeichnete Begleitlektüre zu Marco Polos Reisebericht. Nützlich illustriert (Karten!) erhält man einen konzisen Einblick in den aktuellen Stand der Forschung. Auch die verwickelte philologische Situation wird beleuchtet, gibt es doch eine Menge von höchst divergiernden Textfassungen. Emersleben geht dabei überwiegend „chronologisch“ vor, in dem er der beschriebenen Route Schritt für Schritt folgt. Uneingeschränkt empfehlenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

Kategorien

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Tweets