Schlagwort: Bach

Volker Hagedorn: Bachs Welt. Die Familiengeschichte eines Genies

Das Buch habe ich nach gut einem Drittel der Lektüre abgebrochen. Das ist teilweise meine Schuld: In umfangreichen Genealogien bin ich schnell orientierungslos. Da hilft der abgedruckte Stammbaum am Ende auch nur bedingt weiter. Zusätzlich kann mich das Konzept des Sachbuchs nicht überzeugen: Es versucht zu viel auf einmal. Natürlich reicht es nicht, die Vorfahren…
Weiterlesen

John Eliot Gardiner über Johann Sebastian Bach

Wenn einer der besten Dirigenten über einen der besten Komponisten schreibt, verdient das natürlich Aufmerksamkeit. George B. Stauffer las Gardiners neues Buch für die New York Review of Books. Bemerkenswert ist, dass Gardiner versucht – trotz schlechter Quellenlage – die dunklen Seiten von Bachs Biographie herauszuarbeiten: Moving beyond the hagiographies of the past, he presents…
Weiterlesen

Das Gesamtwerk von Bach…

…gibt es bei Zweitausendeins* in 160 CDs für 70 Euro. Die Aufnahmen sind angeblich passabel. Für die vergleichbare Ausgabe der Werke (170 CDs für 80.-) Mozarts kann ich das bestätigen. Es sind keine Jahrhundertaufnahmen, genügen aber enzyklopädischen Ansprüchen. Die Hauptwerke hat man ja ohnehin bereits in guten Interpretationen und die entlegeneren Werke wird man kaum…
Weiterlesen

Bach: h-moll Messe

Musikverein 13.4. Wiener Philharmoniker Dirigent: Semyon Bychkov Hat man die Wiener Philharmoniker schon mehrmals in Bestform erlebt, war dieses Konzert nicht wirklich befriedigend. Selbstverständlich war es eine Aufführung auf hohem Niveau, aber es fehlt der ästhetische „Mehrwert“, den man von einem Spitzenorchester erwarten darf. Semyon Bychkov konnte sich offenbar nicht entscheiden, wie er die Messe…
Weiterlesen

Bach: Goldberg Variationen

Murray Perahia Sony SK 89243 Wer die beiden Interpretationen durch Glenn Gould kennt und schätzt, der kann wohl mit den meisten anderen Aufnahmen der „Goldberg Variationen“ nur mehr wenig anfangen. Das entsprach bisher auch meiner Erfahrung, desto überraschender der außergewöhnliche Eindruck, den diese (bereits vielgelobte) CD hinterlassen hat. Perahia spielt unglaublich differenziert, nutzt alle Klangfarben…
Weiterlesen