Schlagwort: New York

Good Time

Filmcasino 3.11. 17 USA 2017 Regie: Ben Safdie, Josh Safdie Schon lange keinen so kunstvollen und ungewöhnlichen Thriller mehr gesehen. Er spielt in einer einzigen Nacht in New York und wie die beiden Regisseure die nächtliche Stadt einfangen, erinnert von der Qualität (nicht von der Machart!) an Taxi Driver. Ein Brüderpaar überfällt eine Bank. Einer…
Weiterlesen

Martin Scorsese: Taxi Driver (1976)

Visuell ein hoch beeindruckender Großstadtfilm: Die Taxifahrten des Travis Bickle durch das nächtliche New York werden kongenial in Szene gesetzt. Selten sah man die Verkommenheit einer Großstadt in ästhetischere Bilder verpackt. New York in den Siebzigern war nach diversen Dimensionen tatsächlich eine Problemstadt. Scorsese porträtiert die unappetitliche Seite Manhattans mit einer ähnlichen Akribie wie Woody…
Weiterlesen

Reise-Notizen: New York

März 2012 New York gehört zu den wenigen Städten, in denen ich mich sofort zuhause fühle. Das liegt nicht nur am sensationellen kulturellen Angebot, sondern auch an der Akzeptanz der New Yorker für alles Fremde: Jeder gehört sofort zur Stadt. Egal woher er kommt, egal wie gut sein Englisch ist. New York ist das beste…
Weiterlesen

Mozart: Don Giovanni

Metropolitan Opera (New York) 14.3. 2012 Musikalische Leitung: Andrew Davis Leporello: Bryn Terfel Donna Anna: Marina Rebeka Don Giovanni: Gerald Finley Donna Elvira: Ellie Dehn Zerlina: Isabel Leonard Dieses Mal wollte ich auf keinen Fall nach New York reisen ohne die Metropolitan Opera zu besuchen, weshalb ich mir die Karte schon viele Wochen vorher sicherte.…
Weiterlesen

In New York unterwegs

Ich bin nun eine knappe Woche in New York unterwegs und werde via Twitter berichten. Fotos sind in diesem Album zu finden.

New York Big City & Zauber der Ferne

Street Photography & Imaginäre Reisen im 19. Jahrhundert Wien Museum 21.3. Seit Wolfgang Kos das Wien Museum übernommen hat, gibt es dort regelmäßig sehr interessante Ausstellungen. Im Moment sind es gleich zwei: Eine Fotographie-Ausstellung über New York und eine kulturgeschichtliche Ausstellung über „virtuelles“ Reisen im vorletzten Jahrhundert. New York Fotos! Viele davon sind Ikonen geworden.…
Weiterlesen

Uwe Johnson (4)

Jahrestage. Band 4. Suhrkamp Taschenbuch Gut ein Jahr haben mich die „Jahrestage“ beschäftigt, da ich die vier Bände im Abstand von einigen Monaten las. Den ersten Band beendete ich noch skeptisch, erschien mir das Projekt doch eine Reihe formaler Mängel zu haben, speziell die Kombination der Tagebuchform mit den verschiedenen Handlungsebenen erschien zu gekünstelt. Mein…
Weiterlesen

Uwe Johnson (3)

Jahrestage. Band 3. Suhrkamp Taschenbuch Langsam las ich den dritten Teil von Johnsons Tetralogie. Der ersten Band ließ mich skeptisch zurück, vom zweiten war ich sehr angetan. Dieser setzte nun das positive Leseerlebnis fort. Auf der Jerichow-Handlungsebene wird die unmittelbare Nachkriegszeit beschrieben, speziell der Beginn der russischen Besatzung und damit der neuen Diktatur. Cresspahl verliert…
Weiterlesen

Uwe Johnson: Jahrestage. Band 2

Suhrkamp Taschenbuch (Amazon Partnerlink) Der erste Band ließ mich zwiespältig zurück. Einerseits fand ich das grundlegende ästhetische Konzept (Gegenwartshandlung in New York, Familiengeschichte in Mecklenburg, aktuelle Ereignisse anhand der New York Times) sehr gelungen. Andererseits war die Umsetzung teilweise fraglich und einzelne Abschnitte auch von sehr unterschiedlicher Qualität. Ich begann die Lektüre des zweiten Teils…
Weiterlesen

Uwe Johnson: Jahrestage. Band 1

Jahrestage. Band 1. Suhrkamp Taschenbuch Diese Romantetralogie gehört seit Jahren zu denjenigen „berühmten“ Büchern, die ich erfolgreich vor mir herschob. In den letzten Wochen las ich nun das erste Viertel der Reihe. Der Roman ist in Tagebuchform gehalten und spielt auf zwei Ebenen. Der Hauptstrang beschäftigt sich mit dem Leben der Gesine Cresspahl und ihrer…
Weiterlesen