Internes

|<..2345..>|

Kulturprogramm 2012 / 2013

Folgende Kulturveranstaltungen in Wien werde ich in der nächsten Saison auf jeden Fall besuchen, und anschließend mit einer Notiz bedenken. Hinzu kommen noch alle neuen Inszenierungen im Burgtheater, wo bisher nur die ersten beiden Termine feststehen.

15.09. Prinz von Homburg (Burgtheater)
30.09. Der Alpenkönig und der Menschenfeind (Burgtheater)
01.10. Klangforum Wien (Konzerthaus)
04.10. Akademietheater
09.10. Altenberg Trio (Musikverein)
12.10. Hagen Quartett (Konzerthaus)
30.10. Klangforum Wien (Konzerthaus)
19.11. Tosca (Staatsoper)
20.11. Altenberg Trio (Musikverein)
28.11. Hagen Quartett (Konzerthaus)
29.11. Meistersinger (Staatsoper)
18.12. Klangforum Wien
11.01. Klangforum Wien
24.01. Akademietheater
29.01. La Cenerentola (Staatsoper)
31.01. Hagen Quartett (Konzerthaus)
19.02. Klangforum Wien (Konzerthaus)
05.03. Altenberg Trio (Musikverein)
12.03. Klangforum Wien (Konzerthaus)
21.03. Akademietheater
31.03. Parsifal (Staatsoper)
16.04. Klangforum Wien (Konzerthaus)
02.05. Der fliegende Holländer (Staatsoper)
07.05. Altenberg Trio (Musikverein)
12.05. Rheingold (Staatsoper)
15.05. Walküre (Staatsoper)
19.05. Siegfried (Staatsoper)
22.05. Götterdämmerung (Staatsoper)
23.05. Hagen Quartett (Staatsoper)
13.06. Akademietheater

Afrikanische und äthiopische Buchtipps gesucht

Im Dezember breche ich zu einer Expeditionsstudienreise nach Äthiopien auf. Zur Vorbereitung möchte ich noch eine Reihe an Büchern lesen. Falls also jemand Empfehlungen (Literatur, Sachbücher, Reiseberichte…) zu Afrika, bzw. spezieller, Äthiopien hat, bitte hier als Kommentar kund tun. Filmempfehlungen sind natürlich ebenfalls erwünscht.

In New York unterwegs

Ich bin nun eine knappe Woche in New York unterwegs und werde via Twitter berichten. Fotos sind in diesem Album zu finden.

Auswahl aus dem Archiv

Neu auf der rechten Seite ist die Rubrik Auswahl aus dem Archiv. Inzwischen sammelten sich ja weit über 2000 Notizen an, und nicht alle verdienen es, dauerhaft in dieser virtuellen Abstellkammer versauern zu müssen. Werde versuchen Dubletten zu den Meistgelesenen Notizen weiter unten zu vermeiden.

Was ist Flattr?

Da ich immer wieder einmal gefragt werde, was es denn mit dem Flattr-Button und -Links auf der Seite auf sich habe, hier eine kurze Erläuterung:

Dank Flattr gibt es seit einiger Zeit die Möglichkeit, Kleinstbeträge als freiwilliges „Honorar“ zu zahlen. Man registriert sich bei Flattr, legt eine monatliche Summe fest (z.B. 2 oder 5 Euro) und kann dann durch einen simplem Klick auf einen Flattr-Button, einen Inhalt honorieren. Am Ende jedes Monats wird dieser Betrag dann durch die Zahl der Klicks geteilt und die Autoren verteilt. Klingt kompliziert, ist aber ganz einfach, wie dieses Video erklärt.

Die besten Klassiker

Nachdem hier oft nach den „besten Klassikern“ gesucht wird, hier der Link auf meine Lieblings-Klassiker. Wer das Thema systematischer angehen will, der sei auf die Kategorie Klassiker verwiesen, die auch noch mal nach Epochen unterteilt ist (siehe Leiste rechts). Viele Klassiker haben auch eigene Schlagwörter, beispielsweise Goethe, Shakespeare oder Thomas Mann.

Wieso ich die Lektüre von Klassikern nach wie vor für wichtig halte, kann man in Allgemeinbildung 2020 nachlesen. In diesem Zusammenhang auch noch der Hinweis auf Warum Goethe lesen?.

An die Smartphone-Nutzer

Wie vor einiger Zeit bereits angesprochen, habe ich nun versuchsweise das Plugin WPTouch installiert, das die Darstellung der Seite für Smartphones optimiert. Ersuche um Rückmeldungen, wenn das aus Ihrer Sicht keine Verbesserung darstellt.

Neue Kategorien

Es gibt ab sofort drei bereits gut gefüllte neue Notizen-Kategorien: Archäologie, Edition und Religion.

Eine Frage an die Smartphone-Nutzer

Ich sehe in der Statistik, dass inzwischen ziemlich viele Notizen-Leser via Smartphone / Handy hier lesen. Ist das zufriedenstellend lesbar derzeit oder soll ich noch ein „mobiles Plugin“ installieren? Antworten idealerweise hier als Kommentar bzw. gerne auch als Mail an c.koellerer@gmx.net.

Die Notizen sind gehackt worden

Am 1.11.2011 um ca. 1:30 MEZ wurden die Notizen gehackt.
Die letzte Datenbanksicherung vom 16. Oktober habe ich wieder eingespielt.

Da es laut Internetprovider keine jüngere Datenbanksicherung gibt, darf nun wieder kommentiert werden.

Der Webadmin 01.11.2011 20:11 MEZ

|<..2345..>|
  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING

Aktuell in Arbeit

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Kategorien

Tweets