Internes

1234..>|

Die Notizen in den Medien

Kurier am 8. Oktober 2016

Kurier 8. September 2016

Stets profund und pointiert.
Ö1 / Diagonal vom 9. März 2013

Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen.
Die Presse vom 5. Januar 2013

Weit gespannt ist die im Netz zu findende Bandbreite dieser Literaturkritik. Sie reicht von Nachwuchskritikern wie Nico Haase, der als 15-Jähriger seine Website buchtips.de.vu online gestellt hat und inzwischen nach nur einem Jahr und mit Unterstützung eines kleinen Teams 900 Buchtipps offeriert, bis zu promovierten Germanisten wie […] Christian Köllerer, der in seinem faszinierenden «Notizen»-Projekt für einen wachsenden Kreis Interessierter frei von allen Aktualitäts- oder Wissenschaftszwängen fortlaufend Bücher und Filme rezensiert oder über die Neuzugänge seiner Privatbibliothek informiert.
Neue Zürcher Zeitung vom 6. April 2004

In Äthiopien unterwegs

Die nächsten beiden Wochen bin ich auf einer Expeditionsstudienreise in Äthiopien unterwegs.

Die Reiseroute:
Reiseroute Äthiopien

Es gibt kein Datenroaming für mich dort, d.h. meine Twitter-Berichterstattung ist eingeschränkt. Wenn ich die Möglichkeit habe, werde ich einige Fotos von unterwegs in dieses öffentliche Facebook-Album stellen.

2500 Notizen geschrieben…

…inzwischen sei in dieser Notiz Nr. 2506 kurz vermeldet!

In Paris

Ich bin die nächsten neun Tage in Paris. In der Zwischenzeit gibt es keine neuen Beiträge. Reise-Berichterstattung wie immer via Twitter.

Götterdämmerung im Gemeindebau

Mein Artikel über Stefan Kaminsiks Ring-Projekt im Wiener Rabenhoftheater ist online.

„Notizen“ in Ö1

Die heutige Diagonal-Sendung ist mit meiner Beteiligung entstanden: Zum Thema: Bücher – Das Ende der Gutenberg-Galaxis?.

Die Notizen in „Die Presse“

Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen.

Aus dem Artikel Kritik im Netz: „Laszive“ Bibel, „labernder“ Goethe vom 5. Januar 2013.

In Marokko unterwegs

Die nächsten gut zwei Wochen bin ich auf einer Marokko-Studienreise: Hier die Reiseroute. Ein paar Livefotos wird es in diesem Album geben. Ansonsten die übliche Reiseberichterstattung auf Twitter.

Interview in eigener Sache

Steglitz stellt „Dr. Christian Köllerers Notizen“ vor.

Kulturprogramm 2012 / 2013

Folgende Kulturveranstaltungen in Wien werde ich in der nächsten Saison auf jeden Fall besuchen, und anschließend mit einer Notiz bedenken. Hinzu kommen noch alle neuen Inszenierungen im Burgtheater, wo bisher nur die ersten beiden Termine feststehen.

15.09. Prinz von Homburg (Burgtheater)
30.09. Der Alpenkönig und der Menschenfeind (Burgtheater)
01.10. Klangforum Wien (Konzerthaus)
04.10. Akademietheater
09.10. Altenberg Trio (Musikverein)
12.10. Hagen Quartett (Konzerthaus)
30.10. Klangforum Wien (Konzerthaus)
19.11. Tosca (Staatsoper)
20.11. Altenberg Trio (Musikverein)
28.11. Hagen Quartett (Konzerthaus)
29.11. Meistersinger (Staatsoper)
18.12. Klangforum Wien
11.01. Klangforum Wien
24.01. Akademietheater
29.01. La Cenerentola (Staatsoper)
31.01. Hagen Quartett (Konzerthaus)
19.02. Klangforum Wien (Konzerthaus)
05.03. Altenberg Trio (Musikverein)
12.03. Klangforum Wien (Konzerthaus)
21.03. Akademietheater
31.03. Parsifal (Staatsoper)
16.04. Klangforum Wien (Konzerthaus)
02.05. Der fliegende Holländer (Staatsoper)
07.05. Altenberg Trio (Musikverein)
12.05. Rheingold (Staatsoper)
15.05. Walküre (Staatsoper)
19.05. Siegfried (Staatsoper)
22.05. Götterdämmerung (Staatsoper)
23.05. Hagen Quartett (Staatsoper)
13.06. Akademietheater

1234..>|
  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING

Aktuell in Arbeit

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Kategorien

Tweets