Lady Macbeth

Filmcasino 1.12. 17

GB 2016

Regie: William Oldroyd

Eine britische Lady Macbeth lässt eine neue Shakespeare-Verfilmung erwartet. Weit gefehlt: Es handelt sich um die Verarbeitung der russischen Variante des Stoffs auf die auch Schostakowitsch in seiner Oper Lady Macbeth von Mzensk [Notiz] zurückgreift. Beide basieren auf der Novelle des Nikolai Leskow.

Oldroyds Film ist in kurze Szenen gegliedert, welche die grausame Geschichte einer Leidenschaft erzählen. Die Morde der hübschen jungen Frau und ihr sexueller Appetit gewinnen schnell eine beeindruckende Eigendynamik. Über das hier gebotene Frauenbild ließe sich freilich trefflich streiten. Filmisch und schauspielerisch jedenfalls tadellos umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

Kategorien

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Tweets