The Lady in the Van

Filmcasino 4.6. 2016

UK 2015

Regie: Nicholas Hytner

Eine britische Tragikkomödie, welche auf einer wahren Begebenheit beruht. Die obdachlose Mary Shepherd, eine eigenwillige Greisin, landet mit ihrem Van in der Auffahrt des Londoner Schriftstellers Alan Bennett. Es entsteht eine eigenartige Beziehung zwischen den beiden, die sich letztendlich über fünfzehn Jahre hinzieht. In Bruchstücken bekommen wir Zuseher die Biographie der alten Britin präsentiert, welche wesentlich komplexer ist, als ihre Obdachlosigkeit erwarten lässt. Den Reiz gewinnt der Film einerseits aus diesem Zusammentreffen zweier so unterschiedlicher Menschen und Milieus, andererseits durch die furiose Schauspielkunst der Maggie Smith. Sie spielt Miss Shepherd mit einer so berührenden Ruppigkeit, welche man auf der Leinwand nur selten zu sehen bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

Kategorien

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit