1001 Gram

Filmcasino 31.1. 2015

Norway 2014

Regie: Bent Hamer

Eine witzige Filmidee: Die Protagonistin arbeitet im norwegischen Eichamt und die Symbolik des Streifens spielt sich in vielen Dimensionen zwischen dem exakt Messbaren und der Kontingenz des menschlichen Lebens ab. Welche religiöse Ehrfurcht dem Prototyp des norwegischen Referenzkilos entgegen gebracht wird, entbehrt auch nicht der Komik. Rund um ein „Kiloseminar“ in Paris, das zu mehreren Parisaufenthalte führt, entwickelt sich erwartungsgemäß eine Liebesgeschichte. Etwas zu brav der Film. Daraus hätte man mehr schräge Komik schlagen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Kategorien

Tweets