Martin Scorsese: Taxi Driver (1976)

Visuell ein hoch beeindruckender Großstadtfilm: Die Taxifahrten des Travis Bickle durch das nächtliche New York werden kongenial in Szene gesetzt. Selten sah man die Verkommenheit einer Großstadt in ästhetischere Bilder verpackt. New York in den Siebzigern war nach diversen Dimensionen tatsächlich eine Problemstadt. Scorsese porträtiert die unappetitliche Seite Manhattans mit einer ähnlichen Akribie wie Woody Allen damals zeitgleich das Präbobomilieu. Wenn man die Stadt durch Filme verstehen will, ergänzen sich beide Regisseure optimal. Abgesehen von dem angedeuteten ästhetischen Naturalismus von Taxi Driver liegt seine Stärke in der moralischen Ambivalenz. Als Travis schwer bewaffnet zu seinem Feldzug gegen Kleinkriminelle aufbricht, gibt es ein Blutbad, an dem heute Quentin Tarantino sicher noch seine Freude hat. Dieser Brutalität steht das Ende des Films gegenüber, wo Travis von der Presse als Held gefeiert wird. Der Zuseher bleibt zwiespältig zurück.

Taxi Driver (Blu-ray)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Kategorien

Tweets

  • Jede Einschränkung des Welthandels erhöht deshalb die Kriegswahrscheinlichkeit. 1 Stunde
  • Einer der größten Faktoren für die Bewahrung des Friedens ist weltgeschichtlich übrigens der internationale Handel. Macht Kriege zu teuer. 1 Stunde
  • RT @DrPhiloponus: Das Schweigen europäischer Politiker zu Erdogans Diktatorexzessen ist auch eine Schande. 1 Stunde