Hagen Quartett

Konzerthaus 12.10. 2012

«Beethoven-Zyklus»

Ludwig van Beethoven:

Streichquartett D-Dur op. 18/3 (1799)
Streichquartett A-Dur op. 18/5 (1799)
Streichquartett Es-Dur op. 127 (1822-1825)

Mein erstes Livekonzert mit dem Hagen Quartett. Nun reicht ein Konzert nicht aus, um prinzipielle Schlüsse über die Interpretationsweise eines Ensembles zu ziehen. Mir kam ihre Spielweise aber sehr unprätentiös vor. Oft profilieren sich Kammerensembles ja durch eine besonders originelle (z.B. „aggressive“) Spielweise, was durchaus gut funktionieren kann. An diesem Abend stand aber Beethovens grandiose Streichquartettmusik im Mittelpunkt, nicht die Musiker. Eine Wohltat im aktuellen Konzertbetrieb. Bin auf die weiteren Konzerte gespannt und werde berichten, ob sich der erste Eindruck bestätigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

Kategorien

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Tweets