Bibliothek: Neuzugänge

Die erste deutschsprachige Gesamtausgabe von Pepys Tagebüchern darf in meiner Bibliothek selbstverständlich nicht fehlen. Zu Bart Ehrman brauche ich an dieser Stelle auch nichts mehr schreiben. Die restlichen Bücher dienen alle der Reisevorbereitung. San Francisco steht in den nächsten Tagen an. Indien in einigen Wochen. Die schöne Glasenapp-Ausgabe war ein Geschenk von diesem diesem bibliomanen Herrn.

  • Samuel Pepys: Die Tagebücher 1660-1669. Vollständige Ausgabe in 9 Bänden nebst einem „Companion“ (Haffmans)
  • Bart D. Ehrman: God’s Problem. How the Bible Fails to Answer Our Most Important Question – Why We Suffer. Gebunden (HarperOne)
  • Hans Joachim Aubert: Rajasthan und Gujarat. 3000 Jahre Kunst und Kultur im Nordwesten Indiens. Mit Ausflügen nach Delhi, Agra und Khajuraho (Dumont Kunstreiseführer)
  • Alison Bing: San Francisco (Lonely Planet Encounter)
  • Helmuth von Glasenapp: Indische Geisteswelt. 2 Bände (Werner Dausien)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

Kategorien

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Tweets