Literatur der Frühen Neuzeit

Die deutschsprachige Literatur zwischen 1500 und 1700 wird heute fast nur noch von Germanisten gelesen. Das ist schade, da die frühneuhochdeutschen Prosaromane wie Fortunatus nicht unamüsant sind.

Kai Bremer hat nun eine neue Einführung geschrieben, die zumindest nach dieser Rezension „überzeugend“ ist.

2 Antworten

  1. BigBen sagt:

    Danke für den Tip. Da ich als Nichtgermanist trotzdem auch Literatur aus dieser Epoche lese, ist diese Einführung sicher sehr hilfreich.

  2. Deshalb steht da ja „fast“ 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code