Edward Larson: Evolution

The Remarkable History of a Scientific Theory

Larsons kleine Wissenschaftsgeschichte der Evolutionstheorie hörte ich in einer ungekürzten Fassung als Hörbuch. Präzise und kompetent erzählt Larson die Geschichte dieser wissenschaftlichen Revolution. Er fängt vor Darwin an, geht naturgemäß ausführlich auf dessen Leben und Werk ein, hält sich aber nicht zu lange im 19. Jahrhundert auf. Die Entwicklungen des 20. Jahrhunderts werden ebenfalls ausführlich geschildert, inklusive der wichtigen Rolle der Molekulargenetik und Statistik bei der Fortentwicklung der Evolutionstheorie.

Auch die fehlgeleiteten Übertragungen der Theorie auf gesellschaftliche Phänomene in Form des Sozialdarwinismus und der eugenischen Bewegungen kommen nicht zu kurz.

Ein kompetentes Buch zum Thema, allerdings ohne intellektuelle Überraschungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

Kategorien

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Tweets