Thomas Anz; Rainer Baasner: Literaturkritik

Thomas Anz; Rainer Baasner: Literaturkritik. Geschichte – Theorie – Praxis. Beck’sche Reihe

Anlässlich eines Vortrags, den ich für das Salzburger Symposium lesen.perspektiven.heute schrieb, las ich diese Publikation über diverse Aspekte der Literaturkritik noch einmal. Es kommt als unscheinbares Taschenbuch daher, deckt aber ein breites Themenspektrum ab. Die Geschichte der deutschen Literaturkritik wird ebenso ausführlich in mehreren Kapiteln behandelt wie theoretische Fragestellungen. Selbst Tipps für die Praxis kommen nicht zu kurz. Die meisten Beiträge schrieben Oliver Pfohlmann, selbst ein versierter Kritiker, Rainer Baasner und Thomas Anz. Eine Leseempfehlung für alle, die sich für den Literaturbetrieb interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

Kategorien

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Tweets