Bibliothek: Neuzugänge

Zwei neue Bände kann die Thomas-Bernhard-Ausgabe vorweisen. Seit zwei Wochen beschäftige ich mich ausführlicher mit Montaigne, ein großes Vergnügen, das in den Notizen noch ihren Niederschlag finden wird. Als Begleitlektüre dazu dienen mir der neue Cambridge Companion sowie die in der Britannica empfohlene Biographie von Donald M. Frame, die nur noch antiquarisch zu bekommen ist.

Die beiden Altgriechisch-Lehrbücher werden bereits zum vorgesehenen Zweck von mir benutzt.

  • Ulrich Langer (Editor): The Cambridge Companion to Montaigne (Cambridge University Press; 2005 erschienen)
  • Donald M. Frame: Montaigne: A Biography (Hamish Hamilton, London 1965)
  • Rivka Gonen: Biblical Holy Places. An illustrated guide (Palphit Publication; in Jerusalem gekauft)
  • Thomas Bernhard: Beton (Suhrkamp, Werkausgabe Band 5)
  • Thomas Bernhard: Ungenach; Watten; Gehen (Suhrkamp, Werkausgabe Band 12)
  • Otto Leggewie (Hrsg.): ARS GRAECA (Ferdinand Schöningh; „Lehr- und Übungsbuch für den griechischen Anfangsunterricht“)
  • Werner Stoy u.a.: Bibelgriechisch leichtgemacht (Brunnen Verlag, 5. Auflage 2001)
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    • RSS Feed for Posts
    • RSS Feed for Comments
    • Twitter
    • XING
    • Facebook

    Kategorien

    „Die Presse“ meint:

    "Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
    (5. Januar 2013)

    Aktuell in Arbeit

    Tweets

    • Ja, ein paar "Heil Hitler" hätten sicher helfen können! https://t.co/xRSfu38XBS 2 Stunden
    • Deutschland ohne Nazis wäre ja auch wie die Karibik ohne Palmen. 3 Stunden
    • 13,4% Nazis in einem wirtschaftlich florierenden & sicheren Deutschland. In einer Krise werden die Nazis also erneut wieder 40% bekommen. 3 Stunden