Bibliothek: Neuzugänge

Abgesehen vom abonnierten „Schreibheft“ und dem Rezensionsexemplar „Aristoteles-Lexikon“, erwarb ich die restlichen Bücher im modernen Antiquariat.

  • Norbert Wehr (Hrsg.): Schreibheft 65 (Rigodon Verlag, Schwerpunkt Daniel Charms)
  • Otfried Höffe: Aristoteles-Lexikon (Kröner, 640 Seiten)
  • Peter Bieri: Das Handwerk der Freiheit (Fischer TB, „Über die Entdeckung des eigenen Willens“; lieferbar ist auch noch die gebundene Ausgabe)
  • Marion Giebel: Sophokles „Antigone“ (Reclam UB, Erläuterungen und Dokumente)
  • Martin Franzbach: Geschichte der spanischen Literatur (Reclam UB, 430 Seiten)
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    • RSS Feed for Posts
    • RSS Feed for Comments
    • Twitter
    • XING
    • Facebook

    Kategorien

    „Die Presse“ meint:

    "Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
    (5. Januar 2013)

    Aktuell in Arbeit

    Tweets