Kebab Connection

Filmcasino 30.4.
Regie: Anno Saul
Drehbuch: Fatih Akin, Ruth Toma, Jan Berger
Ibo: Denis Moschitto
Titzi: Nora Tschirner
Ahmet: Hasan Ali Mete
Kirianis: Adnan Maral
die Italienerin: Sibel Kekilli

Eine witzige „Multikulti-Komödie“, die in Hamburg spielt und die das deutsch-türkische Missverständnispotenzial mit viel Selbstironie auf die Leinwand bringt. Angereichert mit Anspielungen auf Filmklassiker und (qua Schauspielunterricht) Shakespeares Romeo und Julia.
Kein filmisches Schwergewicht, aber besser als Akins pathosschwangeres Werk „Gegen die Wand“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

Kategorien

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Tweets