Ernst Lubitsch: Design for Living

Filmmuseum 11.12.
Drehbuch: Ben Hecht nach dem Theaterstück von Noël Coward
Kamera: Victor Milner
Musik: Nat Finston
Darsteller: Frederic March, Gary Cooper, Miriam Hopkins, Edward Everett Horton, Franklin Pangborn
1933
Engl. OF

Die 1933 entstandene Komödie läßt einen Augenzeuge bei der Geburt der modernen Filmkomödie werden. Die Filme Billy Wilders oder Woody Allens wären ohne die Vorarbeiten Lubitsch kaum möglich gewesen. Die Handlung – eine Frau zwischen drei Männern, einem spießigen Geschäftsmann und zwei Künstlern – ist akribisch arrangiert. Die Dialoge witzig und geistreich. Die eingesetzten filmischen Mittel intelligent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

Kategorien

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Tweets