Hugo von Hofmannsthal: Der Unbestechliche

Burgtheater 17.6.04
Regie: Thomas Langhoff
Die Baronin: Libgart Schwarz
Jaromir: Johannes Krisch
Anna: Regina Fritsch
Theodor: Peter Simonischek

Links und rechts zwei plattenbautenähnliche Hochhäuser als Foto, in der Mitte ein schiefer, wild bemalter Kasten mit Glastüren. Vor dieser Kulisse läßt Thomas Langhoff Hofmannsthals Lustspiel geben. Johannes Krisch war in seiner Rolle als Schwerenöter nicht immer glaubwürdig, ansonsten wurde das Stück als solide Komödie mit ein paar dunklen Einsprengseln gegeben. An Peter Simonischek in der Titelrolle gab es nichts auszusetzen, so dass ein akzeptabler Theaterabend zu vermelden ist.

Angesichts der in dieser Saison in Wien stattgefundenen Theaterkatastrophen, muss man dafür ja schon dankbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • RSS Feed for Posts
  • RSS Feed for Comments
  • Twitter
  • XING
  • Facebook

Kategorien

„Die Presse“ meint:

"Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
(5. Januar 2013)

Aktuell in Arbeit

Tweets