Bibliothek: Neuzugänge

Eine Reihe von Büchern, die ich bei Booklooker & Co. bestelle, lasse ich mir an eine deutsche Versandadresse liefern, so dass ich dann immer mit vielen Büchern zurück nach Wien reise:

  • Ulrich Schreiber: Die Kunst der Oper. Geschichte des Musiktheaters Band III: Das 20. Jahrhundert (Amazon Partnerlink; meine Ausgabe stammt von der Büchergilde Gutenberg; in jeder Hinsicht ein Schwergewicht)
  • Jean-Jacques Rousseau: Emil oder Über die Erziehung (UTB, Paderborn 1975)
  • Alexander Demandt: Sternstunden der Geschichte (becksche reihe, München 2003)
  • Manfred Clauss: Das Alte Ägypten (Alexander Fest 2001, gebunden; sehr schönes Buch)
  • A.L. Kennedy: Gleissendes Glück (Wagenbach, Quartbuch 2001 bzw. Taschenbuch 2008)
  • Per Olov Enquist: Der Besuch des Leibarztes (Knaur TB 2003 bzw. Fischer TB)
  • Ernst Schulin: Die Französische Revolution (C.H. Beck, 1989; angeblich ein Standardwerk)
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    • RSS Feed for Posts
    • RSS Feed for Comments
    • Twitter
    • XING
    • Facebook

    Kategorien

    „Die Presse“ meint:

    "Aber das Internet ist nicht schuld daran, dass Zeitungen reihenweise ihre Literaturseiten „gesundschrumpfen“. Vielmehr hat es das Monopol der traditionellen Medien auf seriöse Literaturkritik gebrochen. Blogs wie die „Notizen“ des promovierten österreichischen Literaturwissenschaftlers Christian Köllerer (koellerer.net) zeigen: Es gibt genug Qualität, man muss sie nur suchen."
    (5. Januar 2013)

    Aktuell in Arbeit

    Tweets